Suche

Aktivitäten 2012


  • MA-Roundtable am Donnerstag, 29.11.2012 um 10:00 Uhr, Raum 2056 D
    Kommenden Donnerstag findet der nächste MA-Roundtable der Studierenden und Lehrenden des Masterstudiengangs "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" statt. Gemeinsam geplant und veranstaltet vom SprecherInnen-Team der Masterstudierenden und dem Vorsitzenden des MA-Prüfungsausschusses. Dieses Treffen soll dem offenen Austausch von Erfahrungen und der Klärung aktueller Fragen im Studiengangdienen dienen. Die Tagesordnung finden Sie hier.

  • Zehnte "Augsburger Rede zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft", mitveranstaltet vom Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung: Willi Lemke, Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden, spricht zum Thema „Welchen Beitrag leistet Sport für den Frieden?“ am Mittwoch, 17. 10. 2012, 19:30 Uhr, im Zeughaus Augsburg.

  • Einladung an alle Studierenden, Lehrenden und FreundInnen des Masterstudiengangs "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" zur Semestereröffnung am 15. 10. 2012 ab 18:00 Uhr im Zeughaus mit Festvortrag (19:30 Uhr) von Prof. Dr. L. Goetschel: "Trägt Friedensforschung auch zum Frieden bei?"

  • Die Informations- und Begrüßungsveranstaltung für alle neuen Masterstudierenden findet mit Beginn der Vorlesungszeit am 15. Oktober um 10.00 Uhr im Raum 2056, Gebäude D statt.

  • Orientierungsphase für Neuankömmlinge: Die Sprecherinnen des Studiengangs laden am Freitag, den 12. Oktober um 18.30 Uhr alle neuen (und alten) Masterstudierenden zu einem ersten Kennenlernen außerhalb der universitären Räume ein. Mehr Infos und Details finden Sie hier.

  • "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"? Für alle Masterstudierenden, die ihr Studium im Oktober ohne Vorkenntnisse im Bereich der empirischen Methoden beginnen, findet am 8.10.-9.10. sowie 26.-27.10. ein Blockseminar statt. Unter der Leitung von Julika Bake, M.A. wird anhand verschiedener Ansätze sozialwissenschaftlicher empirischer Forschung diskutiert und reflektiert, inwiefern sich Forschungsstand, Erkenntnisinteresse und Erkenntnismöglichkeiten gegenseitig bedingen und welche Stärken und Probleme die verschiedenen Ansätze mit sich bringen.

  • Neunte "Augsburger Rede zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft", mitveranstaltet vom Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung: Unter dem Titel "Integration in der Einwanderungsgesellschaft: Idee und Wirklichkeit" hält der renommierte Migrationsforscher Prof. Dr. Klaus J. Bade den Eröffnungsvortrag zur Tagung "Friedensstadt heute - Augsburg vor neuen Aufgaben" am 25.9., 19:30 Uhr im Annahof, Augustanasaal. Weitere Informationen hier.

  • Israels Ministerpräsident Netanjahu droht Iran offen mit Krieg. Auch ohne die Unterstützung der USA. Ist die Politik damit am Ende? Mögliche Handlungsoptionen im Atomstreit mit Iran stellt eine Expertentagung am 17. September 2012 in München auf den Prüfstand. Anmeldungen sind noch bis zum 10. September möglich.

  • Unter dem Oberthema "Iran-Konflikt" fand vom 23. - 26.7.2012 eine Studienfahrt der Masterstudierenden zu wichtigen politischen Institutionen in Berlin (Auswärtiges Amt, SWP, Human Rights Watch, US-Botschaft etc.) auf Einladung der Augsburger Bundestagabgeordneten C. Roth statt. Bericht

  • Master Studium abroad: auch im Wintersemester 2012/13 verteilt sich wieder eine große Zahl der MA-Studierenden auf der ganzen Welt, um ein oder zwei Auslands-Semester zu absolvieren. Die Studierenden gehen in die Türkei, nach Spanien, Portugal, Estland, Norwegen, die USA, den Libanon, Taiwan, Jamaika, auf die Philipinen u. v. m. Weitere Informationen über unsere Kooperationen im Ausland finden Sie hier.

  • Über 150 Bewerbungen liegen für die 30 Studienplätze im Masterstudiengang "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" vor. Für Studierende aus nicht-sozialwissenschaftlichen Fächern wird ab 5. 10. ein Methoden-Crashkurs angeboten.

  • Durch großzügige Augsburger Sponsoren werden auch für das Jahr 2013 wieder mindestens zwei studiengangsgebundene Deutschland-Stipendien ausgeschrieben. Aktuell erhalten 3 Studierende des Masterstudiengangs "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" ein Deutschland-Stipendium.

  • Interesse an Klimawandel, Ressourcen und Konflikten? Im Rahmen eines MA-Seminars wurde die Tagung "Chamäleon Mensch? Friedens- und Konfliktpotentiale im Umgang mit dem Klimawandel" vom 1. - 3. 10. 2012 in der Ev. Akademie Bad Boll vorbereitet. Weitere Informationen für Studierende.

  • "Alle reden vom Frieden - wir nicht!" Unter diesem Motto steht das diesjährige Programm zum Augsburger Friedensfest, an dessen Modul "Frieden und Politik" sich der Lehrstuhl, der Masterstudiengang "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" und die AFK-Geschäftsstelle beteiligen, u. a. mit einer Podiumsdiskussion zur deutschen Rüstungsexportpolitik am 6. 8. 2012.

  • Bei der 1. AbsolventInnenfeier des Masterstudiengangs "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" am 20. Juli 2012 hielt Prof. Dr. Lothar Brock (HSFK, Frankfurt a. M.) den  Festvortrag zum Thema „Schutzverantwortung versus Friedenspflicht?“, gefolgt von der feierlichen Zeugnisübergabe und dem jährlichen Sommerfest des Studiengangs. Einladung.

  • Am Mittwoch, den 27. Juni 2012 organisiert der Lehrstuhl Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung eine Führung durch die Ausstellung „Gehen? Oder Bleiben! Jüdisches Leben in Augsburg nach der Katastrophe“ des jüdischen Kulturmuseum Augsburg Schwaben. Die Führung schließt auch einen Besuch der Synagoge mit ein. Treffpunkt ist 16 Uhr vor dem Museum.

  • Zusätzliches Lehrangebot im Sommersemester 2012:
    "Forschungswerkstatt. Computerunterstützte Analyse qualitativer Daten mit MAXQDA." Die Blocktermine sind vom 12.07.-14.07.2012 und die Übungen finden am 16.07. und 19.7.2012 statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Seminarplan.

  • Verleihung des Augsburger Wissenschaftspreises für Interkulturelle Studien 2012 (FILL-Preis) am Montag, 18. Juni, 19:00 Uhr, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses - Einladung.

  • Die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) bietet gemeinsam mit der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung einen Praxis-Workshop für Studierende der Friedens- und Konfliktforschung am 7. - 9. 6. 2012 in der Ev. Akademie Villigst an. Anmeldung bis spätestens 15. 5. 2012.

  • „Stories Behind: Israel-Palästina-Konflikt“. Vortrag und Diskussion mit Nir Oren und Wajeeh Tomeezi am Montag, 21. Mai 2012, 12:00 Uhr, Raum 2003 (Geb. H, Jura) über die Arbeit ihrer Organisation Parents Circle Families Forum (PCFF) in Israel und Palästina. Nir Oren ist der Preisträger des Mietek-Pemper-Preises der Universität Augsburg für Versöhnung und Völkerverständigung, der am Abend im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses verliehen wird.

  • Am Freitag, den 4. 5. 2012 findet um 13.30 Uhr, Raum 1018, Gebäude D, eine Informationsveranstaltung für Interessierte zum Masterstudiengang "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" statt.

  • "Obama vor dem Ende? Die USA vor den Präsidentschaftswahlen." Vortrag des USA-Experten Prof. Dr. Stephan Bierling (Universität Regensburg) veranstaltet vom ASKA am Mittwoch, 25. April 2012, 16:00 Uhr, Raum 2001 (Gebäude H, Jura).

  • "Zusammen mit dem Militär?" Vortrag von Dr. Klaus Konstantin von "Ärzte ohne Grenzen" zur Frage, wie humanitäre Hilfe in Bürgerkriegsgebieten abläuft und warum "Ärzte ohne Grenzen" trotz der Aufrufe zur Zusammenarbeit grundsätzlich nicht mit dem Militär kooperiert,  am 23. 4. 2012, veranstaltet vom Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung und dem ASKA.

  • Achte "Augsburger Rede zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft" mitveranstaltet vom Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung: Armin Laschet: "Aufsteigerrepublik Deutschland - auf dem Weg zu religiöser und kultureller Vielfalt", am Mittwoch, 18. April 2012 im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses.

  • Widerstand - Gewalt - Umbruch: Bedingungen gesellschaftlichen Wandels. Einladung zum AFK-Kolloquium sowie zur AFK-Nachwuchstagung "Konfliktursachen - Friedensursachen" vom 21. - 24. März 2012 in der Evangelischen Akademie Villigst.

  • Beim 2. Augsburger Mediationstag am 10. März 2012 hielt Prof. Christoph Weller einen Impulsvortrag mit dem Titel "Konfliktanalysen aus Sicht der Friedensforschung"

  • Macht - Arabien - Demokratie? Wandlungsprozesse in Syrien und Ägypten. Tagung am 27./28.1.2012 bei der Petra-Kelly-Stiftung in München in Zusammenarbeit u. a. mit dem Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung und dem ASKA

  • Die siebte "Augsburger Rede zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft" mitveranstaltet vom Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung, hält am Mittwoch, 25. 1. 2012, 19.30 Uhr, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses, Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio zum Thema "Neutralität und Laizität: Wie hält es der Staat mit der Religion?" |Bericht|

  • Eine Veranstaltung des ASKA am 16. Jan. 2012: White Charity - Schwarzsein & Weißsein auf Spendenplakaten. Film und anschließende Diskussion mit Produzent Timo Kiesel (17:30 Uhr, Raum 2107 Gebäude D). Das Veranstaltungsplakat finden Sie hier.