Suche

Allgemeine Infos


 

 

Was ist ERASMUS?

ERASMUS (European Community Action Scheme for the Mobility of University Students) ist ein Teilprogramm des neuen Bildungsdachprogramms LLP (Lifelong Learning Program), welches 2007 das EU-Bildungsprogramm SOKRATES ablöste. LLP enthält neben ERASMUS (Hochschulbildung) die Teilprogramme Comenius (Schulbildung), LEONARDO (Berufsbildung) und GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung). Neben den 27 EU-Ländern nehmen Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei an ERASMUS teil.

ERASMUS  fördert die Mobilität von Studierenden, Hochschuldozenten und -personal. Das bedeutet im Einzelnen:

  • Für Studierende (bis einschließlich Promotion): Auslandsstudium und Auslandspraktikum
  • Gastdozenturen
  • Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Hochschulpersonal
  • Intensivprogramme (Sommerschulen, Blockseminare)

 

Was bedeutet das für mich als Student?

Sie können als Student zwischen 3 und 12 Monaten am ERASMUS-Programm teilnehmen und ein Auslandsstudium oder Praktikum absolvieren. Der Auslandsaufenthalt wird mit EU-Mitteln finanziell unterstützt. Des Weiteren entfallen die Einschreibe- und Studiengebühren  an der Gastuniversität; Studienleistungen während des Auslandaufenthaltes werden an der Heimatuniversität anerkannt. Wichtig ist dabei, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Nachweis der Immatrikulation (bis einschließlich der Promotion)
  • Abschluss des ersten Studienjahres (Minimum)
  • Sprachkenntnisse des Gastlandes
  • EU-Bürger oder Bürger von Norwegen, Island, Liechtenstein, Türkei oder Bildungsinländer oder Asylberechtigter oder Staatenloser

 

!!!Infos, Infos, Infos:

Nähere Informationen über ERASMUS im Allgemeinen erhalten Sie auf den ERASMUS-Seiten des Akademischen Auslandsamt

Für weitere Informationen können Sie sich auch an die Hochschulkoordinatoren des Akademischen Auslandsamtes wenden:

Anne Hanik