Suche

Alexander von Pfeil


Alexander von Pfeil

Dozent für Szenische Grundausbildung

E-Mail: alexandervonpfeil@gmail.com


Alexander von Pfeil studierte in Hamburg Musiktheater-Regie bei Götz Friedrich und inszenierte dort zum Abschluß OEDIPUS REX von Strawinski.
Nach Hospitanzen und Assistenzen u.a. bei Harry Kupfer, Gerd Heinz, Willy Decker,
Katja Czellnik und Kirsten Harms begann seine Regielaufbahn an der Oper Kiel mit Inszenierungen von ORFEO ED EURIDICE, CARMEN, LES CONTES D'HOFFMANN, RIGOLETTO, CYRANO DE BERGERAC (Alfano) und DONNA DIANA (Reznicek).
Ferner inszenierte er in Jena Schillers RÄUBER, in Bielefeld FAUST (Gounod), in Freiburg RUSALKA, an der Deutschen Oper Berlin ARABELLA und FREISCHÜTZ, am Oldenburgischen Staatstheater TANNHÄUSER und in Zwickau GUILLAUME TELL. Am Theater Biel/Solothurn entstanden die Inszenierungen von TANCREDI (Rossini) und LA CECCHINA (Piccinni), am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen Weills SIEBEN TODSÜNDEN sowie die Uraufführung von UBU (Sidney Corbett). Am Theater Aachen inszenierte er FALSTAFF, MADAMA BUTTERFLY, den Doppelabend LA VOIX HUMAINE/IL COMBATTIMENTO DI TANCREDI E CLORINDA sowie Offenbachs LES BRIGANDS.
Seine Inszenierungen von TRISTAN UND ISOLDE in Meiningen, LA FILLE DU REGIMENT an der Hamburgischen Staatsoper sowie LA FORZA DEL DESTINO und SALOME am Mainfrankentheater Würzburg wurden als "Inszenierung des Jahres" im Jahrbuch der "Opernwelt" genannt.
Seit 2013 ist er zusätzlich zu seiner Regietätigkeit Lehrbeauftragter für Szenische Darstellung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.