Suche

Senta Kraemer (Zacher)



Dozentin für Violine und Methodik/Didaktik

E-Mail: senta.kraemer@phil.uni-augsburg.de


Senta Kraemer (Zacher), geboren in Münster (NRW), absolvierte ihr künstlerisches Studium im Fach Violine an der Musikhochschule Nürnberg/Augsburg bei Prof. Bernhard Tluck. Zudem erhielt sie Unterricht an der Musikhochschule für Musik und Theater München bei Prof. Inagaki - Nothas.
2006 schloss sie das Studium mit dem Meisterklassenpodium ab.
Meisterkurse bei namhaften Künstlern wie Prof. Thomas Brandis, Prof. Valentin Erben, Prof. Julius Berger und Prof. Jörg Widmann rundeten ihre Ausbildung ab.
Pädagogische Erfahrungen konnte Senta Kraemer als Violinlehrerin an der Musikschule Dießen und dem musischen Gymnasium Marktoberdorf sammeln. Zudem schloss sie 2002 das Vordiplom an der Musikhochschule München im Fach Schulmusik erfolgreich ab.
Sie ist seit 2010 Dozentin am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg und unterrichtet Studierende der Bachelor-, Master-Studiengänge Musik, der Elementaren Musikpädagogik und Jungstudierende.
Dozententätigkeiten führten sie in das Kloster Schöntal (2016/2017), nach Krakau (zusammen mit Prof. Julius Berger, Hyun-Jung Berger und Christoph Henschel) und nach Salerno (Conservatorio musicale di Salerno). Zudem betreute Senta Kraemer einen Meisterkurs der St. Petersburger Orchesterakademie in Augsburg.
Nach sechs Jahren Festanstellung in der ersten Geigengruppe der Nürnberger Symphoniker (2004 – 2010) ist sie seit 2014 Konzertmeisterin der Kammeroper München.
„Ein Orchester, und besteht es auch nur aus zehn Musikern, ist hingegen auch mit der Organisation des eigenen Zusammenspiels beschäftigt. Doch wie die Konzertmeisterin Senta Kraemer in der Allerheiligen – Hofkirche dieses Zusammenspiel in höchster Aufmerksamkeit überwacht, wie die Musiker aufeinander achten, das hat in der Folge schon etwas von einem pulsierenden Organismus, der geschlossen mit Günther Groissböck kommuniziert.“ (Süddeutsche Zeitung, 16. 11. 2015)
Mit herausragenden Interpreten (u. a. Daniel Behle, Günther Groissböck und Klaus Doldinger) sowie namhaften Schauspielern (Friedrich von Thun, Christine Ostermayer, Brigitte Hobmeier, Lisa Wagner, Gerd Anthoff) konzertierte sie im Münchner Künstlerhaus, in der Allerheiligen – Hofkirche, dem Prinzregententheater, dem Cuvillies-Theater, dem Nymphenburger Schloss sowie in verschiedenen städtischen Theatern.
Ihre Konzerttätigkeit führte sie nach Japan, Italien, Österreich, Schweiz, Polen und Portugal.
Sie erhielt 2011 den internationalen Alois – Kottmann – Preis der Stadt Frankfurt, 2009 einen Sonderpreis beim internationalen Kammermusikwettbewerb Max Reger in Sondershausen, 2007 den Kunstförderpreis der Stadt Gersthofen, 2005 den ersten Preis des Mozartvereins der Stadt Nürnberg und zwei zweite Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ (1999 und 1995).
Als Jurorin fungierte sie 2016 beim 9. Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart zusammen mit Paul Roczek (Vorsitz), Petru Munteanu (künstlerischer Leiter), Wei – Dong Tong, Suzanne Gessner, Vladimir Ivanov, Achim Fiedler, Min Kim, und Baiba Skride.
Ehrenamtlich engagiert sich Senta Kraemer im Verein „Live Music Now Augsburg“, und ist zusammen mit Hyun-Jung Berger Künstlerische Leiterin der MozartSolisten Augsburg.