Suche

Ella Sevskaya


ella sevskaya

Dozentin für Klavier

E-Mail: ella.sevskaya@phil.uni-augsburg.de


Ella Sevskaya. Erstes Klavierstudium in der Ukraine bei Elena Kamenkovich. Im Alter von 13 Jahren hatte sie ihr Debut mit dem Klavierkonzert Nr.1 von Schostakovitch. Weiter studierte sie bei Regina Horowitz in Kharkov (Ukraine) und bei Nathan Perelman an der Hochschule in St. Petersburg. Bei der Philharmonie in Moskau und St. Petersburg hat sie bei verschiedenen Ensembles (Musika Practica, Ars Consoni, New Holland, Klaviertrio St.Petersburg) mitgewirkt. 1994 zog sie nach München, um Cembalo, Hammerklavier und historische Orgel studierend zu vertiefen. Hier ist sie weiterhin sowohl als Solistin (Cembalo, Lautenklavier, Klavier) wie auch als Continuospielerin aufgetreten. In den letzten Jahren hat sie sich vorwiegend auf dem Gebiet des Hammerklaviers und Klaviers spezialisiert. Neben Konzerten in Deutschland, Österreich, Italien, Irland, Schottland, England, Frankreich, Portugal, Russland, Ukraine, Estland und den USA, forscht sie über die Aufführungspraxis der Klassik und Romantik. Vor Kurzem hat sie eine Reihe von Konzerten auf Liszt Instrumenten gegeben, auf modernen Klavieren, sowohl auch auf historischen Hammerflügel und ist bei Antiquarium Festival in Moskau, bei „Styriarte“ in Österreich, bei Philharmonie Konzerten in Estland, bei Steinway Haus in München und im Schumann Haus in Leipzig aufgetreten. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Harvard University Center (Villa I Tatti, Florenz) und Moskau Hochschule unterrichtet sie regelmäßig Hammerklavier und Cembalo beim Internationalen Sommerkurs in Florenz und Massa Marittima (Italien). Sie ist bei internationalen Symposien über historische Tasteninstrumente in Michaelstein und Würzburg aufgetreten, vor kurzem auch bei internationalen CIMCIM Konferenz in Florenz. Bei BBC Early Music Show und bei der Bayerischen Rundfunk hat sie mehrere Aufnahmen auf Cristofori Hammerflügel mit Werken von Domenico Scarlatti und Giovanni Platti, auf historischen Walter Flügel aus der Mozart Zeit mit Werken von Ivan Pratsch, Galuppi und Platti und auf einem historischen Hammerflügel aus dem Jahr 1820 zusammen mit Christoph Hammer Werke von Franz Lachner gemacht und hat in der Royal Academy of Music in London und an der Hochschule in Moskau und St. Petersburg Master Klasse gehalten. Sie tritt auf mit dem Bariton Martin Bruns, mit dem Cellisten Reinhold Buhl, mit Pianisten Christoph Hammer zusammen, hat mit Rosenheimer Barockorchester und mit Orchester „Divino Sospiro“ in Lissabon unter der Leitung von Enrico Onofri und zusammen mit Gaetanno Nasillo, Alfredo Bernardini und Vittorio Ghielmi als Cembalistin und Pianistin zusammengearbeitet.