Suche

Prof. Dr. Henriette Gärtner


Gärtner Henriette 23.01.19

Professorin für Musikpädagogik

E-Mail: henriette.gaertner@phil.uni-augsburg.de


Frau Prof. Dr. Gärtner kann auf eine umfassende internationale 35-jährige Konzerttätigkeit zurückblicken:

  • Produktionen mehrerer CDs und DVDs, diverse Auftritte in Fernsehen und Rundfunk
  • Absolventin der Accademia Pianistica Incontri col Maestro, Imola/Italien bei Leonid Margarius (selbst Schüler von Regina Horowitz) und der Universität Konstanz
  • promovierte an der Universität Konstanz mit ‚summa cum laude’ (Dr. rer. nat.) im Bereich der Bewegungsphysiologie über das Thema „Klang, Kraft und Kinematik beim Klavierspiel – über ihren Zusammenhang, aufgezeigt an Werken aus der Klavierliteratur“
  • Auszeichnung mit dem für Innovation stehenden Award of Art in Science beim ESM 2014 in Boston-Cambridge (USA)
  • Dozentin zahlreicher Meisterkurse „Körper und Klavier“, zuletzt am Schnittke-Institut in Moskau
  • Referentin bei internationalen Symposien und Kongressen

 

  • Forschungsvorhaben am LMZ:

Quantifizierung der Koordination zwischen Finger- und Pedalarbeit  mittels moderner  Messmethoden unter Berücksichtigung der Klangqualität und der Optimierung des  Übens

 

Ihr Credo: „Die Menschen sollen bereicherter nach Hause gehen, mehr in ihrem Herzen zu bewegen haben als vor dem Konzert.“   „Der Körper ist mein erstes Instrument.“

 

Henriette Gärtner, die in Neuhausen o. E. aufgewachsen ist, stammt väterlicherseits aus Prag und mütterlicherseits aus Oberndorf a.N.. Sie legte in Meßkirch ihr Abitur ab, begann bereits mit drei Jahren mit dem Klavierspiel und gab schon mit fünf Jahren ihr erstes größeres Konzert in der Landeshauptstadt Stuttgart. Internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung gewann sie 1983 als Achtjährige, als sie als pianistisches Wunderkind gemeinsam mit den „Festival Strings Lucerne“ unter Rudolf Baumgartner bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern und im gleichen Jahr auch mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter Karl Münchinger konzertierte. Es folgten zahlreiche Meisterkurse und künstlerische Begegnungen mit bedeutenden Pianistenkollegen, Auszeichnungen und erste Preise bei diversen Klavierwettbewerben sowie bis heute eine Konzerttätigkeit in zahlreichen europäischen Musikzentren, Tourneen und Konzerte in den USA, in Südamerika und in Südafrika sowie CD- und DVD-Aufnahmen, Rundfunkproduktionen und Fernsehauftritte. 

 

„Nicht nur meisterhaft, sondern genial“, so der „Kritikerpapst“ Prof. Dr. Joachim Kaiser  (der wohl einflussreichste deutschsprachige Musik-, Literatur- und Theaterkritiker  in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts) über Henriette Gärtners CD LUNA 

 www.henriette-gaertner.com