Suche

Ed de Boer


E-Mail: sabine.wuensch@phil.uni-augsburg.de


Eduard de Boer


Lehrbeauftragter für Blasorchesterkomposition

Ed-De-Boer-sw 176  DSC_0516 sw korr 176

Eduard de Boer (Pseudonym: Alexander Comitas) studierte Klavier bei Thom Bollen und Komposition bei Hans Kox an der Musikhochschule von Utrecht, und Orchesterleitung bei Anton Kersjes an der Musikhochschule von Maastricht. 1990 beschloss er, sich völlig dem Komponieren zu widmen. 

Seit 1981 komponiert De Boer fast ausschließlich Auftragsarbeiten, z.B. für die Eröffnung der Konzertsäle von Enschede (Konzertouverture Mithra, 1988), Eindhoven (Kantate The Wedding of the Moon and Sun, 1992) und Tilburg
(1. Violinkonzert, 1996). Er schrieb bis jetzt drei Opern, drei Sinfonien, zwei Ballette, zwei Violinkonzerte, zwei Streichquartette und viele andere Werke verschiedener Gattungen, besonders für Chor, Sinfonieorchester und für Blasorchester. 

Verschiedene seiner Werke für Blasorchester wurden als Pflichtstück für Wettbewerbe überall in der Welt gewählt. So ist seine Komposition für Brassband Vita Aeterna Variations bis jetzt Plichtwerk in den Niederlanden beim EBBC 2012, in Frankreich beim Championnat National 2014, in England beim British Open 2014 und in Neuseeland bei den New Zealand National Championships 2015.

Neben seinen kompositorischen Tätigkeiten ist Comitas als Pianist und Dirigent eigener Werke tätig. Außerdem gibt er Kompositionskurse und hält Vorträge über Komponieren überall in Europa. Seit 2009 ist er Lehrbeauftragter für Blasorchesterkomposition am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

Mehr unter: http://www.comitas.org