Suche

Francesco Pezzi, M.A.


Francesco Pezzi klein

Lehrbeauftragter

E-Mail: susanne.endres@phil.uni-augsburg.de


seit Oktober 2012:
Doktorand im Fach Musikwissenschaft an der Universität Augsburg
Dissertationsthema: Die Musikbeziehungen zwischen Augsburg und Italien im XVI. Jahrhundert. Betreuer: Herr Prof. Dr. Franz Körndle

März 2010 - Juli 2012: 
Mitarbeiter am Centre d’Études Supérieures de la Renaissance („Programme Ricercar“), Tours, Frankreich.

September 2004 - Februar 2010: 
Studium der Musikwissenschaft (Bachelor und Master) an der Universität von Pavia-Cremona, Italien
Masterarbeit: Gli Hymni ad vespertinas omnium solennitatum horas decantandi di Giovanni Matteo Asola: studio introduttivo ed edizione critica. (Kritische Ausgabe und Einführungsstudium von der Vesperhymnen Giovanni Matteo Asolas) Betreuer: Dr. Rodobaldo Tibaldi

Stipendien

  • Februar 2014 - Mai 2014: Forschungsstipendium am Deutschen Historischen Institut, Rom
  • Juni 2013 - Dezember 2013: DAAD „Research Assistenship“ Stipendium an der Universität Augsburg

Dozententätigkeit an der Universität

  • SS 2015: Die Comedian Harmonists und ihre Musik, Seminar an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg (Professur für Musikwissenschaft, Inhaber Prof. Dr. Franz Körndle)
  • SS 2014: Die musikalischen Vespern im 16. Jahrhundert, Seminar an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg (Professur für Musikwissenschaft, Inhaber Prof. Dr. Franz Körndle)
  • WS 2013-2014: Musikalische Kulturgeschichte am Beispiel der Münchner Fürstenhochzeit von 1568, Seminar an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg (Professur für Musikwissenschaft, Inhaber Prof. Dr. Franz Körndle)

Publikationen:

  • The musical patronage of a Cardinal Protector: Otto Truchsess von Waldburg in Rome (in Vorbereitung)
  • »ein guette sehr stattliche und herrliche Music, weit besser, allß des khaisers Music ist«: Musik und Feste im Italien-Reisetagebuch Ferdinands von Bayern (1579), im Sabine Meine, Nicole K. Strohmann, Tobias C. Weißmann (Hg.), Musik und Vergnügen am Hohen Ufer. Fest- und Kulturtransfer zwischen Hannover und Venedig in der Frühen Neuzeit, Regensburg, Schnell & Steiner, 2016 (STUDI, Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Neue Folge, 15), S. 145-154
  • Osservazioni intorno al Liber XIIII di Costanzo Antegnati (Venezia 1603), e alle tecniche compositive impiegate nella Missa Borromea, due mottetti e una canzon francese, in: Maria Teresa Rosa Barezzani, Antonio Delfino e Rodobaldo Tibaldi (edd.), Rinascimento musicale bresciano. Studi sulla musica e la cultura a Brescia tra il Quattrocento e il Seicento, «Philomusica-Online», 15 (2016) 1, S. 859-900.
  • Alcune osservazioni sulle tecniche compositive degli inni vespertini di Giovanni Matteo Asola, in «Rivista Internazionale di Musica Sacra», XXXII (2011) 1-2, S. 261-301

 

Vorträge:

  • Praetorius und Italien oder »Wenn der Komponist nicht nach Italien reist, reist Italien zum Komponisten«, musikwissenschaftliches Symposium im Rahmen der Stimmwercktage 2015, Adlersberg bei Regensburg, 07.-09. August 2015
  • The musical patronage of Cardinal Otto Truchsess von Waldburg in Rome, Medieval and Renaissance Music Conference, Brussels, 06.-09. Juli 2015
  • Einheit oder Vielfalt. Zur Bedeutung einer Italianità in der Musikgeschichte Augsburg am Ende des XVI. Jahrhunderts, Kolloquium Kunst- und Kulturgeschichte der Universität Augsburg, Augsburg, 18. Juni 2015
  • „[…] ein guette sehr stattliche und herrliche Music, weit besser, allß des khaisers Music ist“: Musik und Feste im Italien-Reisetagebuch Ferdinands von Bayern (1579), Internationale und interdisziplinäre Doppeltagung „Musik und Vergnügen am Hohen Ufer. Fest- und Kulturtransfer von Venedig nach Hannover in der Frühen Neuzeit“, Erster Teil, Hannover (Schloss Herrenhausen), 04.-05. Dezember 2014
  • “[…] ein guette sehr stattliche und herrliche Music, weit besser, allß des khaisers Music ist”: comments about music in the travel diary of Ferdinand of Bavaria, Medieval and Renaissance Music Conference, Birmingham, 03.-06. Juli 2014                                                                                                                                            
  • Le relazioni musicali tra la città di Augsburg e l’Italia nel XVI secolo, Mittwochsvorträge des Deutschen Historischen Instituts, Rom, 16. April 2014
  • Lasso, Pevernage and others: a collection of Bicinia as a mirror of possible musicians‘ connections, Medieval and Renaissance Music Conference, Certaldo, 04.-07. Juli 2013