Suche

Dr. Matthias Rinderle


Rinderle Foto klein

Lehrbeauftragter

E-Mail: matthias.rinderle@web.de
Sprechzeiten:


Dr. phil. Matthias Rinderle,M. A.

Ottmarsgässchen 14a
D – 86152 Augsburg
+ 49 (0)821 / 79642046
+43 (0)664 / 8426856
matthias.rinderle@web.de
geboren am 28. März 1979 in Memmingen

 

Akademische Ausbildung

2006–2011      Universität Augsburg
                      Promotionsstudium (Dr. phil.) im Fach Musikwissenschaft                              Abschluss: summa cum laude
1999–2005      Universität Augsburg
                      Geisteswissenschaftliches Studium (M. A.):                                               Musikwissenschaft (Hauptfach), Volkswirtschaftslehre,                        Neuere und Neueste Geschichte
1999–2004      Musikhochschule Augsburg
                      begleitendes praktisches Studium und Mitwirkung an diversen
                      Projekten (Oboe/Englischhorn, Klavier)

 

Ausgewählte praktische Tätigkeiten

2009–2018      Helbling Verlagsgesellschaft m. b. H. (Standort Innsbruck)
fest angestellter Schulbuch- und Zeitschriften-Redakteur Musik 


seit 2013:       Abteilungsleiter Musikpädagogik
- Personal- und Budgetverantwortung, Marktbeobachtung,
Programmplanung, umfassende Marketingaufgaben
- Abwicklung von Buch-, Zeitschriften-, CD- und DVD-Projekten in
Zusammenarbeit mit Autoren, Grafikern, Programmierern, Tonstudios,
aber auch Opernhäusern, Orchestern, Agenturen etc.


seit 2008:        Universität Augsburg
Lehrbeauftragter in Musikvermittlung und Kulturmanagement


2007–2009     Steigenberger Hotel Drei Mohren (Augsburg)
frei angestellter Barpianist


2006–2010      Bärenreiter-Verlag Karl Vötterle GmbH & Co. KG (Kassel)
Praktikant; freier Mitarbeiter im musikpädagogischen Lektorat


2003–2004      Sauter Consulting (München)
Assistent bei der Erstattung urheberrechtlicher Gutachten

 

 

Ausgewählte Veröffentlichungen/Publikationen

2017 Matthias Rinderle, „Musik zu Fest und Feier – Von Kirchweih bis
Techno-Rave“, in: mip-journal 50 (2017), S. 58–61.

2017 Matthias Rinderle, „Russische Musik – Tausend Jahre auf einen
Blick“, in: mip-journal 49 (2017), S. 60–65.

2012 Matthias Rinderle, „Zwischen Bacherbe und Zukunftsmusik.
Hindemiths Ludus tonalis im Kontext neuerer polyphoner
Klavierzyklen“, in: Hindemith-Jahrbuch 42 (2012), S. 55–78.

2011 Matthias Rinderle, Die polyphonen Klavierzyklen von Rodion
Schtschedrin. Kontinuität und Aktualität von Präludium und Fuge
im 20. Jahrhundert (=Dissertationsarbeit), Innsbruck ● Esslingen ●
Bern-Belp 2011.
! ausgezeichnet von der International Maya Plisetskaya and Rodion Shchedrin Foundation !

2009 Markus Riemer/Matthias Rinderle/Gerhard Sammer/Stephan Unterberger,
„Igor Strawinsky – ein ,Klassiker’ des 20. Jahrhunderts“, in:
mip-journal 26 (2009), S. 60–75.