Suche

Publikationen


Verzeichnis der Schriften

1. Bücher

a) als Autor

Robert Schumanns „Waldszenen“ op. 82. Zum Thema „Wald“ in der romantischen Klaviermusik

(= Saarbrücker Studien zur Musikwissenschaft. Neue Folge 3), [Diss.] Saarbrücken 1989

(zusammen mit Christa Jost)

Richard Wagner und sein Verleger Ernst Wilhelm Fritzsch,Tutzing 1997

 

Instrumentation. Geschichte und Wandel des Orchesterklanges

(= Bärenreiter Studienbücher Musik 13), Kassel 2004

 

b) als Herausgeber

 

Brahms als Liedkomponist. Studien zum Verhältnis von Text und Vertonung, Stuttgart 1992

 

(zusammen mit Klaus Döge)

Dvořák-Studien, Mainz 1994

 

Gabriel Fauré. Werk und Rezeption. Mit Werkverzeichnis und Bibliographie,Kassel 1996

 

(zusammen mit Romain Feist und Philippe Reynal)

Richard et Cosima Wagner – Charles Nuitter: Correspondance, Sprimont 2002

 

(zusammen mit Klaus Döge und Christa Jost)

„Schlagen Sie die Kraft der Reflexion nicht zu gering an“. Beiträge zu Richard Wagners Denken, Werk und Wirken, Mainz 2002

 

César Franck. Werk und Rezeption, Stuttgart 2004

 

 

2. Aufsätze

 

a) Ältere Musik

 

Zu den Editionen der Gesänge Hildegards von Bingen

in: Festschrift Wolf Frobenius, hrsg. von Herbert Schneider, Hildesheim 2005 (im Druck)

 

b) 18. und 19. Jahrhundert

 

„Die Forelle" und die Festung Hohenasperg. Mißverständnisse um ein Schubert-Lied,

in: Neue Zeitschrift für Musik 150, 1989, H. 5, S. 4–10

 

Brahms und die romantische Ironie. Zu den „Romanzen aus L. Tieck’s Magelone" op. 33,

in: Archiv für Musikwissenschaft 47, 1990, S. 27–61

 

Brahms und das deutsche Lied des 19. Jahrhunderts

in: Brahms als Liedkomponist (1992, s. unter 1b), S. 9–37

 

Die Thematik der „Vergänglichkeit" in Robert Franz’ Liedern

in: Robert Franz (1815–1892). Bericht über die wissenschaftliche Konferenz anläßlich seines 100. Todestages am 23. und 24. Oktober 1992 in Halle (Saale), hrsg. v. Händel-Haus Halle durch Konstanze Musketa unter Mitarbeit von Götz Traxdorf, (= Schriften des Händel-Hauses in Halle 9), Halle/Saale 1993, S. 101–126

 

Dvořák und Schumanns „Poetische Musik“

in: Dvořák–Studien (1994, s. unter 1b), S. 156–170

 

Dvořáks frömmste Komposition? Zur „Innerlichkeit" des „Stabat mater“,

in: Antonín Dvořák 1841–1991. Report of the International Musicological Congress Dobříš 17th–20th September 1991, ed. by Milan Pospíšil and Marta Ottlová, Prag 1994, S. 227–241

 

Bülow als Komponist

in: Südthüringer Forschungen 28, 1995 (= Beiträge zum Kolloquium Hans von Bülow, Meiningen 1994), S. 119–133

 

Gabriel Faurés „Les Djinns" und die Chormusik seiner Zeit,

in: Gabriel Fauré (1996, s. unter 1b), S. 102–113

 

Brahms’ Bearbeitungen von Schubert-Liedern,

in: Neues Musikwissenschaftliches Jahrbuch 7, 1998, S. 185–196

 

Gelegenheitswerk mit Ambitionen. Richard Wagners „Kaisermarsch"

in: Musik als Text. Bericht über den Internationalen Kongreß der Gesellschaft für Musikforschung Freiburg i.Br. 1993, hrsg. v. Hermann Danuser u. Tobias Plebuch, Kassel 1998, Bd.2, S. 368–372

 

Richard Wagners „Tannhäuser"-Bearbeitung für die Pariser Aufführungen 1861,

in: Produktion und Kontext (= Beihefte zu editio 13), hrsg. v. Herman T. M. van Vliet, Tübingen 1999, S. 213–223

 

A propos de l’instrumentation de Brahms,

in: Ostinato rigore 13: JohannesBrahms (2), Paris 1999, S. 33–43

 

Mendelssohns Heine-Lieder im Vergleich mit Parallelvertonungen,

in: The European Song between Romanticism and Modernism (= Muzyka i liryka 9), hrsg. v. Mieczyslaw Tomaszewski, Krakau 2000, S. 35–46

 

Klang, Harmonik und Form in Brahms’ Horntrio,

in: Internationaler Brahms-Kongreß Gmunden 1997. Kongreßbericht, hrsg. v. Ingrid Fuchs, Tutzing 2001, S. 59–71

 

Zu den französischen Übersetzungen von Wagners Schriften zu Lebzeiten,

in: „Schlagen Sie die Kraft der Reflexion ..." (2002, s. unter 1b), S. 32–47

franz. Version in: Études germaniques, 57, 2002, S. 689–707

 

Karl Ritter, Komponist zwischen Robert Schumann und Richard Wagner,

in: „Neue Bahnen“. Schumann und seine musikalischen Zeitgenossen. Bericht über das 6. Interna­tionale Schumann–Symposion am 5. und 6. Juni 1997, hrsg. v. Bernhard R. Appel (= Schumann Forschungen 7), Mainz 2002, S. 182–204

 

Vincent d’Indys Charakterstücke für Klavier,

in: Pluralismus wider Willen. Stilistische Tendenzen in der Musik Vincent d’Indys, hrsg. von Manuela Schwartz und Stefan Keym (= Musikwissenschaftliche Publikationen 19), Hildesheim 2002, S. 16–38

 

Vom Musicus zum Tondichter. Wandlungen des Komponisten–Bildes,

in:Aufbrüche – Fluchtwege. Musik in Weimar um 1800, hrsg. v. Helen Geyer und Thomas Radecke (= Schriftenreihe der Hochschule für Musik Franz Liszt 3), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 73–84

 

Mozarts Instrumentation anhand autographer Quellen,

in: Mozart-Jahrbuch 2001, Kassel 2003, S. 133–150

 

Richard Wagner et la traduction française de „Tannhäuser" pour les représentations à Paris en 1861,

La traduction des livrets: aspects théoriques, historiques et pragmatiques, hrsg. v. Gottfried R. Marschall, Paris 2004, S. 479–492

 

L’orchestre dans „Genoveva“

in: Ostinato rigore 22: Schumann, Paris 2004, S. 175–188

 

Zur Textwahl im Liederalbum für die Jugend op. 79

in: Schumann-Studien Bd.8, hrsg. v. Gerd Nauhaus, Sinzig 2005 (im Druck)

 

c) 20. Jahrhundert

 

Max Brods Kafka–Vertonungen „Tod und Paradies" op. 35,

in: Archiv für Musikwissenschaft 44, 1987, S. 282–305

 

Den ästhetischen Anspruch in seiner „ganzen Schwere und Strenge" erfüllen. Arthur Honeggers Weg zur Symphonie

in: Das Orchester 40, 1992, S. 430–435

 

Die französische Symphonie im 20. Jahrhundert,

in: Die Musikforschung 47, 1994, S.127–157

 

Von der Macht der Poesie. Porträt des französischen Komponisten Serge Nigg,

in:MusikTexte, Nr.57/58, März 1995, S. 21–24

 

Komponieren mit Schumann. Henri Pousseurs „Dichterliebesreigentraum",

in: Musiktheorie 15, 2000, S. 121–136

 

Mélodie und Lied in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts,

in: Französische und deutsche Musik im 20. Jahrhundert, hrsg. v. Giselher Schubert (= Frankfurter Studien VII), Mainz 2001, S. 9–30

 

* Les mélodies de Georges Auric et de Francis Poulenc d’après Paul Éluard

in: Centenaire Georges Auric – Francis Poulenc, hrsg. v. Josiane Mas, Montpellier 2001, S. 115–141

 

Noch zu entdecken – Henri Pousseurs Schriften,

in: Musik & Ästhetik 4, H. 24, 2002, S. 109–112

 

Le problème de la syntaxe dans une „musique pour tous les jours“. A propos des mélodies des „Six“ d’après Jean Cocteau

in: La notion de „synataxe“ en langue et en musique , hrsg. v. Gottfried R. Marschall, Paris 2005 (im Druck)

 

„Petrus Hebraicus“ – Henri Pousseurs Auseinandersetzung mit Arnold Schönberg

[Vortrag bei der Jahresversammlung der GfMf 2003 in Lübeck] (in Vorb.)

 

d) Rezeptions- und Begriffsgeschichte

 

Julius Alslebens „Ideen und Grundzüge zu einer Encyklopädie der Musikwissenschaften" (1870)

in: Die Musikforschung 43, 1990, S. 136–142

 

Heinrich Schenker und Mozart

in: Mozart–Jahrbuch 1991, Kassel usw. 1992, S. 606–612

 

(zusammen mit Christa Jost)

„Zukunftsmusik". Zur Geschichte eines Begriffs,

in: Musiktheorie 10, 1995, S. 119–135

 

Carl Loewe in der Sicht seiner Zeitgenossen,

in: Carl Loewe 1796–1869. Bericht über die wissenschaftliche Konferenz anläßlich seines 200. Geburtstages vom 26. bis 28. September 1996 im Händel-Haus Halle, hrsg. vom Händel-Haus Halle durch Konstanze Musketa unter Mitarb. v. Götz Traxdorf, (= Schriften des Händel-Hauses in Halle 13), Halle/Saale 1997, S. 468–484

 

Schumann in der französischen Musik des 20. Jahrhunderts

in: Robert Schumann. Analytische, sozial- und rezeptionsgeschichtliche Studien, hrsg. v. Wolf Frobenius, Ingeborg Maaß, Markus Waldura und Tobias Widmaier (= Saarbrücker Studien zur Musikwissenschaft. Neue Folge 8), Saarbrücken 1998, S. 189–198

 

Ernest Chausson – Vorläufer des Impressionismus? Anmerkungen zu seiner Rezeption in Deutschland,

in: Cahiers de l'AMEFA, Nr.2, 1999, S. 1–7

 

„Il est la fin du monde médiéval". J.-S. Bach vu par Richard Wagner,

in: Ostinato rigore 16: J. S. Bach, Paris 2001, S. 283–293

 

Zum Begriff der „Klangfarbe",

in: Musiktheorie 16, 2001, S. 181–183

 

„Eine Norwegisierung Mozarts"? Zu Edvard Griegs Bearbeitungen Mozartscher Klaviersonaten,

in: Im Dienst der Quellen zur Musik. Festschrift Gertraut Haberkamp, hrsg. von der Bischöflichen Zentralbibliothek Regensburg durch Paul Mai, Tutzing 2002, S. 595–607

 

„Les Indépendants“. Zu einem Topos in der französischen Musikgeschichtsschreibung,

in: „Wie die Zeit vergeht“. Beiträge über Zeit in der neueren Musik und Deutsch–Französische Musikbeziehungen seit 1950 [Bericht über das Symposium im Rahmen der Jahrestagung der GfMf, Saarbrücken 1999], hrsg. v. Wolf Frobenius und Andreas Wagner, Saarbrücken 2003, S. 73–84

 

Berlioz und Wagner in den Schriften Richard Pohls,

in: Berlioz, Wagner und die Deutschen, hrsg. von Sieghart Döhring, Arnold Jacobshagen und Gunther Braam, Köln 2003, S. 121–132

 

Le problème des versions / L’histoire des représentations de Tannhäuser en 1861,

in : Tannhäuser (= L’Avant–Scène Opéra n° 63/64), Paris 2004, S. 100–103, 104–111

 

e) Sonstiges

 

Bibliographie en langue allemande,

in: Bulletin de l’Association Arthur Honegger, Nr.3, Dez. 1996, S. 26–31

 

Der Meister und sein Pylades. Der Briefwechsel zwischen Richard Wagner und Charles Nuitter,

in: Neue Zürcher Zeitung, Internationale Ausgabe, Nr. 172, 27./28. Juli 2002, S. 51–52

 

Zwischen „Schreib-Sudler“ und „Secretär“. Zum Verhältnis von Komponisten zu ihren Kopisten,

in: Neue Zürcher Zeitung, Internationale Ausgabe, Nr. 107, 10./11. Mai 2003, S. 47

 

Chronik, in: César Frank. Werk und Rezeption (s. unter 1b), S. 9–14

 

„Alles Aufzutreibende in ein Geschäft gesteckt“. Ein ungedruckter Brief Richard Wagners,

in: Neue Zürcher Zeitung, Internationale Ausgabe, Nr. 24, 29./30. Januar 2005, S. 48

 

 

3. Lexikonartikel

 

Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2. neubearb. Aufl., hrsg. v. Ludwig Finscher, Kassel/Stuttgart:

Lied, in: Sachteil, Bd. 5, 1996, Sp. 1259–1328

Oden–Kompositionen im 19. und 20. Jahrhundert, in: Sachteil, Bd.7, 1997, Sp. 570–572

Alsleben, Julius, in: Personenteil, Bd. 1, 1999, Sp. 537–538

Dietsch, Pierre-Louis, in: Personenteil, Bd.5, 2001, Sp.1024–1026

Fauré, Gabriel, in: Personenteil, Bd.6, 2001, Sp.790–825

Glasenapp, Carl Friedrich, in: Personenteil, Bd.7, 2002, Sp.1047–1048

Klindworth, Karl, in: Personenteil, Bd.10, 2003, Sp.283–284

Kremplsetzer, Georg, in: Personenteil, Bd.10, 2003, Sp.672–673

Landowski, Marcel, in: Personenteil, Bd.10, 2003, Sp.1141–1143

– Laparra, Raoul, in: Personenteil, Bd.10, 2003, Sp.1201–1202

Levi, Hermann, in: Personenteil, Bd.11, 2004, Sp. 33–34

– Mottl, Felix, in: Personenteil, Bd. 12, 2004, Sp. 547–549

– Richter, Hans, in: Personenteil, Bd. 14, 2005

– Ritter, Alexander und Karl, Bd. 14, 2005

– Ropartz, Joseph-Guy, in: Personenteil, Bd. 14, 2005

– Saint-Saëns, Camille, in: Personenteil, Bd. 14, 2005

– Schindelmeißer, Louis, in: Personenteil, Bd. 14, 2005

 

Komponisten der Gegenwart [Loseblatt–Lexikon], hrsg. v. Hanns–Werner Heister und Walter-Wolfgang Sparrer, München 1992 ff.

Ernest Bloch                   in: 5. Nlf. (Grundblatt), 1994

Marcel Dupré                 in: 4. Nlf. (Grundblatt), 1994 und 7. Nlf. (Darstellung), 1995

– Louis Durey                    in: 4. Nlf. (Grundblatt), 1994

– Marcel Landowski                      in: 5. Nlf. (Grundblatt), 1994

– Serge Nigg                      in: 3. Nlf. (Grundblatt), 1993

– Florent Schmitt                in: 4. Nlf. (Grundblatt), 1994 und 21. Nlf. (Darstellung), 2001

 

 

Georges Auric / Ferrucio Busoni / Robert Franz / Edward Grieg / Reynaldo Hahn / André Messager / Hans Pfitzner / Joachim Raff / Alexander Zemlinsky,

in: Harenberg Komponistenlexikon, Dortmund 2001, S. 37, 172–175, 321–322, 371–375, 383–384, 599–600, 704–707, 744–745, 1042–1046

 

Antonio Diabelli / César Franck / Klavierquartette / Wilhelmine Schröder-Devrient,

in: Beethoven-Lexikon, hrsg. von Claus Raab und Heinz von Loesch, Laaber (in Vorb.)

 

 

4. Editionen

 

Richard Wagner. Sämtliche Werke, Mainz: Schott

– Bd. 18: Orchesterwerke, Teilbd. III (Eine Faust-Ouvertüre [2. Fassung], Träume [Fassung für Solo-Violine und Orchester], Huldigungsmarsch, Siegfried-Idyll, Kaisermarsch, Großer Fest­marsch) 1995

– Bd. 6: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg. Handlung in 3 Aufzügen (1861–1875; mit Varianten) (Doppeledition: Pariser Aufführung vom 13. März 1861 und Wiener Aufführung vom 22. November 1875), 3 Teilbde. 1999–2003

 

Camille Saint–Saëns. Le Carnaval des Animaux, Wiesbaden: Breitkopf & Härtel 1997 (Taschenpartitur 1998)

 

César Franck. Symphonie d-Moll, Wiesbaden: Breitkopf & Härtel 1999 (Taschenpartitur 2000)

 

Franz Schubert. Sechs Lieder für mittlere Singstimme und Orchester bearbeitet von Johannes Brahms, Wiesbaden: Breitkopf & Härtel 2001

 

Édouard Lalo. Symphonie espagnole (Klavierauszug mit Urtext-Solostimme), München: Henle 2001

 

Camille Saint–Saëns. Violinkonzert Nr. 3(Klavierauszug mit Urtext-Solostimme), München: Henle 2002

 

Camille Saint–Saëns. Cellokonzert Nr. 1(Klavierauszug mit Urtext-Solostimme), München: Henle 2002

 

Ernest Chausson. Poème (Klavierauszug mit Urtext-Solostimme), München: Henle 2003

 

Gabriel Fauré. Thème et variations, München: Henle 2003

 

Franz Schubert. Messe Es-Dur, Wiesbaden: Breitkopf & Härtel 2005

 

 

5. Beiträge zu Konzertführern

 

Kammermusik mit Klavier,

in: Antonín Dvorák. Konzertführer der Musikfestspiele Saar 1991 aus Anlaß des 150. Geburtstages des Komponisten, hrsg. v. Robert Leonardy, Lebach 1991, S. 141–156

 

Mussorgsky: „Lieder und Tänze des Todes",

in: ebd., S. 268–271

 

Ernest Bloch / César Franck / Albert Roussel

in: Harenberg Konzertführer, Dortmund 1996, S. 132–134, 286–290, 697–700

 

„Gewissermaßen ein Versöhnungswerk". Doppelkonzert a-Moll op.102,

in: Johannes Brahms – Das symphonische Werk, hrsg. v. Renate Ulm, München/Kassel 1996, S. 170–178

 

„Unbequem" – „Ändern! Leichter!". Brahms' Zusammenarbeit mit seinen Solisten,

in: ebd., S. 179–184

 

Ernest Bloch / Pierre Boulez / Ernest Chausson / Claude Debussy / Gabriel Fauré / Arthur Honegger / Vincent d'Indy / Charles Koechlin / Olivier Messiaen / Darius Milhaud / Maurice Ravel / Albert Roussel / Camille Saint–Saënt / Iannis Xenakis

in: Harenberg Kammermusikführer, Dortmund 1997, S. 145–146, 159–161, 219–221, 246–252, 302–311, 437–439, 447, 473, 529–530, 531–533, 623–629, 664–665, 667–672, 867–868

 

VIII. Symphonie in c-Moll. „Vielleicht läßt sich durch eine Umarbeitung viel erreichen",

in: Die Symphonien Bruckners. Entstehung, Deutung, Wirkung, hrsg. v. Renate Ulm, München/ Kassel 1998, 22002, S. 196–207

 

„Allerdurchlauchtigster, Großmächtigster, Allergnädigster Kaiser". Bruckner und die Hierarchie,

in: ebd., S. 208–212