Suche

Takeo Sato


Sato_Takeo

Dozent für Gitarre

E-Mail: takeo.sato@phil.uni-augsburg.de


Links:

Takeo Sato begann bereits mit 12 Jahren seine Laufbahn als Konzertgitarrist mit Tourneen in Europa und Asien. Mit 14 und mit Abstand jüngster Teilnehmer wurde er beim renommierten "International Guitar Contest Bath" in England mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Bis zu Beginn seines Studiums konnte er zahlreiche Erfolge verbuchen, unter Anderem drei 1. Preise bei Solo- und Duowertung der Bundeswettbewerbe Jugend musiziert, Preise beim "Anna Amalia Gitarrenwettbewerb" in Weimar, "41st International Guitar Competition Tokyo" in Japan, den 1. Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb J. S. Bach in Reisbach sowie den Sonderpreis des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlandes.

Seinem zweijährigen Vorstudium an der Hochschule des Saarlandes für Theater und Musik bei Prof. Ansgar Krause folgte der Wechsel in die Gitarrenklasse von Prof. Franz Halász zum Hauptstudium an der Hochschule für Musik Augsburg, welches Takeo Sato mit Auszeichnung abschloss.

In den darauf folgenden Jahren absolvierte er die Meisterklasse am Royal Conservatory Den Haag bei Prof. Zoran Dukic. Meisterkurse bei namhaften Komponisten,  Größen der Gitarrenszene und Spezialisten der alten Musik, wie Toshio Hosokawa, David Russel, Alvaro Pierri, Carlo Marchione, Hubert Käppel, Ricardo Gallen, Stefano Grondona und Eduardo Egüez rundeten seine Ausbildung ab.

 

Zeitgleich erhielt Takeo Sato einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Augsburg als Assistent von Prof. Franz Halász und hatte somit die Gelegenheit, bereits vor Abschluss seines Studiums, längerfristig eine der erfolgreichsten Gitarrenklassen Europas zu unterrichten.

Mittlerweile leitet er seine eigene Gitarrenklasse am Leopold Mozart Zentrum für Musik der Universität Augsburg.

Im Mittelpunkt des Unterrichts steht die persönliche und musikalische Entwicklung des Studenten.

Neben dem erfolgreichen Absolvieren des Studiums wird die Grundlage zum selbstständigen, fundierten Erarbeiten von Repertoire gelegt unter Einbeziehen moderner, ergonomischer Ansätze.

Ein wesentlicher Teil der Ausbildung ist das Erlernen des nötigen Handwerkszeuges zur Orientierung in der Musikszene und zur Selbstvermarktung.