Suche

Prof. Andrea Friedhofen


Studiengangsleiterin

E-Mail: andrea.friedhofen@phil.uni-augsburg.de


Andrea 176   Andrea Gemeinschaftsfoto 307

Sie ist eine der beliebtesten ProfessorInnen am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg, begeisterte Chorleiterin und vielseitige Könnerin und Kennerin des weiten Bereichs Perkussion und Rhythmusarbeit, publiziert und hält in der Praxis, was sie in der Theorie verspricht, bei den Jüngsten und Ältesten in der Gesellschaft, ebenso wie bei Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung. Bei ihren Studierenden ist sie für ihr großes Interesse an interdisziplinären und intergenerativen Projekten und ihre Miteinbeziehung von Interkulturalität in die musikalische Arbeit bekannt. Innovative Ansätze im Unterricht und in der Praxis werden von der Andrea Friedhofen systematisch gefördert, ebenso wie die Entwicklung der Studierenden in einem ganzheitlichen Sinn.

„Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Verbindung zwischen Mensch und Musik. Es geht darum,  den Menschen die Liebe zur Musik in all seiner großen Vielfalt mitzugeben. Besonders wichtig ist mir bei meinen Studierenden, dass sie lernen, ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln und sie im Beruf einzusetzen.“, so die neu ernannte Professorin.

Andrea Friedhofen studierte Elementare Musikpädagogik und Gitarre an der Musikhochschule Würzburg. Neben dem Unterricht an mehreren Musikschulen lehrte sie elementare Musikerziehung, Gitarre und Ensembleleitung an sozialen Fachhochschulen, hielt Seminare ab und betreute Projekte in den Bereichen Musiktherapie und Rehabilitation. Den Studienschwerpunkt Musiktherapie hat sie u.a. bis heute als Dozentin im Masterstudiengang Musiktherapie am Leopold-Mozart-Zentrum behalten.

1993 kam die gebürtige Rheinländerin und mittlerweile Wahlmemmingerin an die Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg und baute den Studiengang Elementare Musikpädagogik auf, den sie bis heute leitet. Seit 2014 hat sie auch die Leitung des LMZ übernommen.

Arbeitsschwerpunkte

  • Musikpädagogin, Diplom-Pädagogin, Musikerin, Chorleiterin

  • Studium der Elementaren Musikpädagogik und Gitarre in Würzburg; Unterricht an mehreren Musikschulen, Fachschule für Kinderpflege und Heilerziehungspflege

  • Leitung unterschiedlicher Projekte mit Kindern, Jugendlichen und mit geistig behinderten Menschen

  • Tätigkeit in der Erzieherinnen- und Lehrerfortbildung

  • Lehrauftrag an der Fachhochschule Würzburg für das Fach Elementare Musikpädagogik im Bereich Sozialwesen

  • Aufbau und Leitung des Studiengangs Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg, Abteil Augsburg

  • Dozentin im Masterstudiengang Musiktherapie 

Wichtige Stationen im beruflichen Werdegang

  • 1987-1991 Lehrerin für elementare Musikerziehung, Gitarre, Chor und Ensembleleitung an der Berufsfachschule für Kinderpflege in Würzburg
  • 1991-1995 Lehrerin für Musik an der Fachschule für Heilerziehungspflege in der St. Josefs-Stiftung, Eisinge
  • 1990-2000 Dozentin für Elementare Musikpädagogik an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt im Fachbereich Sozialwesen
  • Seminartätigkeiten und Betreuung von Projekten in den Studienschwerpunkten Musiktherapie und Rehabilitation
  • Seit 1993 Aufbau, Konzeption und Leitung des Studiengangs Elementare Musikpädagogik an der HfM Nürnberg-Augsburg, Abt. Augsburg
  • Seit 2004   Dozentin im Master Studiengang Musiktherapie an der HfM Nürnberg-Augsburg, Abt. Augsburg

 

Weitere künstlerische und pädagogische Tätigkeiten

  • Seit 1989 selbstständige Lehrtätigkeit im Fach Gitarre
  • Seit 1989 Dozentin in der Fort- und Weiterbildung für Musiklehrkräfte an den Musikschulen des VBSM (Verband Bayerischer Sing-und Musikschulen)

  • 1992/93 und seit 2001 Referentin und Kursleiterin in der Fort- und Weiterbildung für ErzieherInnen und LehrerInnen

  • 1985-1997 Chorleiterin eines Kinderchores, Jugendchores und eines Gemischten Chores (Liederkranz Kist

  • 1994 Gründungsmitglied des Arbeitskreises Elementare Musikpädagogik (AEMP), regelmäßige Teilnahme an den zweimal im Jahr stattfindenden Tagungen bzw. Fortbildungen

  • Seit 1998 Leiterin des Vokalensembles: „Nine after eight“, regelmäßige Konzerttätigkeit und CD- Einspielung

  • Seit 2001 Mitglied des Percussionsensembles  „ritmo makamua“, regelmäßige Konzerttätigkeit und CD-Einspielung

  • Seit 2003 Kursleiterin musikalischer Projekte mit geistig behinderten Menschen

  • Seit 2004 Referentin für das Orff- Schulwerk, Region Würzburg, München

  • Seit 2005 Leiterin verschiedener Trommelworkshops für Kinder, Jugendliche oder Erwachsenen