Suche

 

Auswahl aus unserem aktuellen Veranstaltungsprogramm
(alle Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen Monat)

Das Veranstaltungsprogramm steht in Druckform in der Universität und am LMZ zur Verfügung. Die digitale Version können Sie aber auch hier als Download erhalten (Klick aufs Bild).

Titelbild-Programmheft-SS19

IDF-Flyer-SS19-Titel350


Aktuelle Veranstaltungen

21.5.19 Eine Violinstunde mit Leopold Mozart
24.5.19 Ein Leben für die Musik
24.5.19 "Wenn man der Welt abhanden kommt..."
26.5.19 Karneval der Tiere


Leo-Violinschule_250

21. Mai 2019, 18 Uhr
Speisezimmer, Schaezlerpalais
Eine Violinstunde mit Leopold Mozart
Vortrag mit Musik zur Violinschule (Prof. Reto Kuppel, Nürnberg)

Eine besondere Art der Musikvermittlung wird im Schaezlerpalais geboten: Prof. Reto Kuppel, international renommierter Virtuose und Violinprofessor an der Nürnberger Musikhochschule schlüpft in einer Art historischer Violinstunde in die Rolle Leopold Mozarts und hält Unterricht nach dessen berühmter Violinschule von 1756 (Geburtsjahr auch von Wolfgang Amadé). Den „Versuch einer gründlichen Violinschule“ (ab 1769 nur noch „Gründliche Violinschule“) hatte Leopold Mozart als Selbstverleger bei Johann Jakob Lotter d.J. in Augsburg drucken lassen. Passend zum Jubiläum bzw. zum Jubilar Leopold Mozart wird Prof. Kuppel im Jahr 2019 seine am LMZ bzw. an der Universität Augsburg entstehende Dissertation zu „sensomotorischer Didaktik in historischen Violinschulen bis in die Gegenwart“ abschließen.

Eintritt frei


Leo-Ein-Leben-für-die-Musik_250

24.5.19, 18 Uhr | Spiegelsaal, Schaezlerpalais
Ein Leben für die Musik - Vater und Sohn Mozart im Gespräch
Kammermusik für Bläser von Leopold und Wolfgang A. Mozart u.a. und Lesung aus den Briefen von Vater und Sohn

Das Konzert beleuchtet Leopold Mozart als Vater im angeregten Spannungs-Verhältnis zu seinem Sohn Wolfgang. Ausgewählte Werke der Kammermusik für Bläser führen das Publikum in die zweite Hälfte das 18. Jahrhundert und präsentieren neben Kompositionen von Vater und Sohn zeitgenössische, oft unbekannte Komponisten, die für die Familie Mozart aus verschiedenen Gründen von Bedeutung waren. Verbunden werden die Stücke durch zahlreiche Briefstellen, die die Entwicklung dieser besonderen Vater-Sohn-Beziehung über 31 Jahre eindrücklich und unterhaltsam aufzeigen.

MITWIRKENDE
Bläserklassen des LMZ unter der Leitung von Prof. Karsten Nagel
Moderation: Ingrid Hausl

Eintritt frei


Plakat-abhandene-Welt-250

Freitag, 24. Mai 2019, 19 Uhr
Leopold-Mozart-Zentrum, Konzertsaal

"Wenn man der Welt abhanden kommt..."
Liederabend mit Werken von Schubert, Brahms, Crumb u.a.

„Ich bin der Welt abhanden gekommen, Mit der ich sonst viele Zeit verdorben.“ Die Textzeile aus Gustav Mahlers Rückert-Lied ist der Ausgangspunkt für diesen Abend. In der Symbiose von Poesie und Musik entsteht im Kunstlied jenes Neue, das Aspekten des Lebens Ausdruck verleiht, die wir sonst wohl nie ganz verstehen würden. Das Programm der Liedklasse am LMZ thematisiert jenen Rückzugsraum, den die Kunst und vor allem die Musik bieten. Die Eintrittskarte zu diesem Programm ist der Glaube an Träume, Abgründe, Seligkeit, Geheimnisse und an die Liebe.

PROGRAMM
Lieder von Mahler, Schubert, Brahms, Debussy, Crumb u.a.

MITWIRKENDE
Studierende der Gesangsklassen des LMZ
Markus Kreul, Klavier

Eintritt frei


Karneval-der-Tiere-_250

26.05.19, 15 Uhr
Leopold Mozart Zentrum, Konzertsaal
„Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Säens
mit einer Geschichte von Peter Stangel

Die Suite für Kammerorchester des französischen Komponisten Saint-Saëns „Karneval der Tiere“war ein kleines Stück, dass er für einen Faschingsabend schrieb und zu seinen Lebzeiten nicht veröffentlicht wurde, da er darin mehrere Komponistenkollegen auf die Schippe nahm. Dennoch ist es vielleicht das bekannteste Stück von Saint-Saëns geworden. Der "Karneval der Tiere" wird von Studierenden des LMZ aufgeführt. Die Geschichte stammt aus der Feder des Komponisten und Dirigenten Peter Stangel, der diese für seine Kinderkonzerte mit der taschenphilharmonie erfunden hat. Alle Kinder mit ihren Geschwistern, Freunden, Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen zu entdecken, was es alles zu hören gibt!

MITWIRKENDE
Studierende der Instrumentalklassen des Leopold-Mozart-Zentrums
Solistinnen an zwei Klavieren: Sofia Gaidysheva und Viktoria Bychkova

Eintritt frei - Spenden erbeten

 

Zurück zum Seitenanfang