Suche

 

Auswahl aus unserem aktuellen Veranstaltungsprogramm
(alle Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen Monat)

Das Veranstaltungsprogramm steht in Druckform in der Universität und am LMZ zur Verfügung. Die digitale Version können Sie aber auch hier als Download erhalten (Klick aufs Bild).

ProgrammheftWS-18_19Titel_350

IDF-Flyer-WS-18_19-350


Aktuelle Veranstaltungen

20.1.19 Happy Birthday, Mozart!
29.1.19 Schattenspieler Schostakowitsch
3.2.19 Dona nobis pacem
8. und 9.2.19 musiktherapeutische werkstatt 2019
7.-10.2.19 Schumann Symposium III


Happy-Birthday-Mozart-2019-250

20.1.19, 17 Uhr |  Hotel Drei Mohren
Maximilianstraße 40, Augsburg

Happy Birthday, Mozart!
Die Familie Mozart im Hotel Drei Mohren.
Musik von Vater, Sohn und Enkelsohn

Mit einem Geburtstagsfest der besonderen Art wird das Leopold Mozart Jubiläumsjahr vom Leopold-Mozart-Zentrum eröffnet. Wie jedes Jahr um die Zeit des Geburtstages vom Sohn Wolfgang gibt es ein „Familienkonzert“. Junge Solist*innen des CONCERTINO Ensembles des LMZ spielen im Hotel Drei Mohren, ein Ort, an dem Vater Leopold bereits übernachtete, musikalische Juwelen, die den Bogen über drei Generationen spannen. Es erklingen u.a. u.a. Serenata notturna KV 239, das Violinkonzert in D-Dur KV 211 sowie auch die Ouvertüre zu „Die Hochzeit des Figaro“, in einer Quartett-Fassung, wie sie bereits vor 1800 gespielt wurde. Publikum und Gäste werden darüber hinaus einen Überraschungsgast begrüßen dürfen…


Mitwirkende: CONCERTINO Ensemble, Leitung: Prof. Petru Munteanu. Moderation: Prof. Dr. Rudolf-Dieter Kraemer | Musiker*innen des Gymnasiums St. Stephan Augsburg

Das CONCERTINO ENSEMBLE wurde 1986 von Prof. Petru Munteanu, selbst Geiger und Geigenprofessor, mit dem Ziel gegründet, auch außerhalb der Hochschulausbildung das Ensemblespiel zu fördern und jungen hochbegabten Instrumentalist*innen zu ermöglichen, Konzert- und solistische Erfahrung zu sammeln. Mehrere Generationen junger Musiker*innen sind dem Ensemble bereits entwachsen und stehen selbstständig im Berufs- und Konzertleben. Viele der Mitglieder sind Preisträger*innen großer internationaler Wettbewerbe, kennen Liveauftritte in Funk und Fernsehen und werden regelmäßig in auswärtige Konzertreihen eingeladen. Das „Concertino-Ensemble“ war zu Gast bei bekannten Festivals und musizierte bereits in mehreren Ländern Europas und in den USA.

Eintritt frei



Plakat-Schostakowitsch-2019-250

Dienstag, 29. Januar 2019
18 Uhr Einführung im Seminarsaal, Raum 005, EG
19 Uhr Konzertsaal, Maximilianstr. 59, Augsburg

Schattenspieler Schostakowitsch - Musik zwischen Kunst und System
Klavier- und Kammermusik von Schostakowitsch

Wie kann ein Künstler vor dem Druck des sowjetischen Regimes bestehen, ohne seine Identität aufzugeben? Dieser Frage widmet sich der Konzertabend. Im Mittelpunkt stehen Werke aus nahezu allen Schaffensperioden von Dmitri Schostakowitsch (1906–1975), der sein Leben lang politischen Zwängen gerecht werden musste und doch seine eigene Musik und Geschichte schrieb. Wortbeiträge und szenische Elemente beleuchten neben der Musik die Person Schostakowitsch. Es spielen Studierende der Klavier-, Instrumental- und Vokalklassen. Konzipiert wurde der Abend vom Masterstudiengang Musikvermittlung/Konzertpädagogik unter der Leitung von Prof. Dr. Johannes Hoyer. In Zusammenarbeit mit dem Bukowina-Institut an der Universität Augsburg findet ab 18 Uhr eine historische Einführung mit Alexander Weidle statt, erweitert durch Beiträge der Musikvermittler*nnen (Raum 005, Erdgeschoss). 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

MITWIRKENDE
Studierende der Klavier-, Instrumental- und Gesangsklassen und des Masterstudienganges Musikvermittlung/Konzertpädagogik
Leitung: Prof. Dr. Johannes Hoyer


Plakat-Dona-Nobis-final_250

Sonntag, 3. Februar 2019, 20 Uhr
Barfüßerkirche, Mittlerer Lech, Ecke Barfüßerstraße, Augsburg

11. Akademiekonzert "Dona nobis pacem"

Werke für Orgel und Chor von Felix Mendelssohn Bartholdy

Studierende der Gesangsklassen | VokalSolistenAugsburg
ChorAkademieAugsburg, OrchesterAkademieAugsburg
Leitung: Prof. Dominik Wortig


Plakat-werkstatt-2019-final

8. und 9. Februar 2019, Leopold-Mozart-Zentrum
Maximilianstr.59, Augsburg

Kunst des Erwägens - die ‚musiktherapeutische werkstatt‘ 2019 

Die Kunst des Erwägens ist der Titel der diesjährigen 31. Konferenz für Musiktherapieforscher*innen an der Universität Augsburg. Sie diskutieren die aktuellen Entwicklungen des Faches und beschäftigen sich 2019 mit der Frage, wie Forschungsaktivitäten die subjektive Dimension der Beforschten sowie die sozialen und gesellschaftlichen Kontexte berücksichtigen müssen, um relevant zu sein. Im Mittelpunkt steht die Diskursanalyse, über die ihr prominenter Vertreter Prof. Dr. Reiner Keller, Prof. der Soziologie in Augsburg und Gastprofessor an den Universitäten San Francisco & Berkely, referiert. Neben Vorträgen zu Forschungsmethoden und -ergebnissen, Diskussionen und Projektvorstellungen kommt auch die Musik nicht zu kurz: Unter Mitwirkung von zwei Violinistinnen spricht Musikwissenschaftler Prof. Dr. Johannes Hoyer (LMZ) über die Wirklichkeitskonstruktionen von Leopold Mozart, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 300. Mal jährt.

Weitere Informationen unter: www.leopold-mozart-zentrum.de/musiktherapie

Flyer zum Download


Teaser-Schumann-Symposium-III-250

Schumann Symposium III - Robert Schumann
und die Dichter Friedrich Rückert und Nikolaus Lenau

Im dritten und letzten Schumann Symposium, das das Leopold-Mozart-Zentrum unter der künstlerischen Leitung von Prof. Dominik Wortig und Markus Kreul veranstaltet, wird weiterhin das Spannungsfeld zwischen Robert Schumann und zwei Dichtern beleuchtet - in Meisterkursen, Vorträgen mit Diskussionen und Konzerten. In diesem Wintersemester geht es um die Lieder nach Friedrich Rückert und Nikolaus Lenau. Zusätzlich bietet das Leopold-Mozart-Zentrum in Kooperation mit den CINEMAXX Augsburg den Teilnehmer*innen des Symposiums und allen Schumann-Interessierten einen filmischen Zugang zum Leben Robert Schumanns und seiner berühmten Frau: Während des Symposiums zeigt das CINEMAXX Augsburg zwei international renommierte Filme über das Künstlerpaar. Die Filmvorführungen werden von Schumann-Expert*innen in Gesprächen begleitet.

PROGRAMM
Freitag, 8. und Samstag, 9. Februar 2019, jeweils 10-18 Uhr, Eintritt frei
Große Sakristei der Barfüßerkirche, Mittlerer Lech 1, 86150 Augsburg
Meisterkurs mit Prof. Dominik Wortig und Markus Kreul

Sonntag, 10. Februar 2019, 19 Uhr, Eintritt frei
Große Sakristei der Barfüßerkirche, Mittlerer Lech 1, 86150 Augsburg
Studierende der Gesangsklassen
Abschlusskonzert des Meisterkurses
Lieder von Clara und Robert Schumann nach Texten von
Friedrich Rückert und Nikolaus Lenau mit Vortrag von Dr. Ingrid Bodsch

BEGLEITENDE FILMVORFÜHRUNGEN

Donnerstag, 7. Februar 2019, 19.30 Uhr, Erm. Karten für Studenten an der Kinokasse Cinemaxx Citygalerie, Willy-Brandt-Platz 2, 86153 Augsburg
„Geliebte Clara“ (2008, mit Martina Gedeck)
Im Anschluss Gespräch mit Dr. Ingrid Bodsch

Sonntag, 10. Februar 2019, Erm. Karten für Studenten an der Kinokasse
„Frühlingssinfonie“ (1983, mit Herbert Grönemeyer und Nastassja Kinski)
11 Uhr Gespräch mit Dr. Ingrid Bodsch, Prof. Dominik Wortig und Markus Kreul
12 Uhr Filmvorführung

Weitere Informationen

Zurück zum Seitenanfang