Suche

Die Vertiefungsrichtung „Klassenmusizieren“

Die Lage

Die Entwicklungen auf dem Berufsmarkt professioneller Musikerinnern und Musiker und angehender Instrumentalpädagoginnen und Instrumentalpädagogen gaben Anlass für die Etablierung der Vertiefungsrichtung Klassenmusizieren. Es erscheint sinnvoll und nachhaltig, durch den Erwerb einer zusätzlichen Qualifikation den potenziellen Einsatzbereich bzw. die Berufsaussichten der Studierenden deutlich zu erweitern.

 

Die Ziele

Beim Klassenmusizieren stellen sich spezielle Fragen, zum Beispiel:

  • Wie gehe ich mit heterogenen Gruppen um?
  • Wie gehe ich mit unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen in der Gruppe um?
  • Wie arbeite ich mit Lerngruppen unterschiedlicher Größe?

Von einer professionellen Musiklehrkraft wird didaktisches Wissen ebenso erwartet wie methodische Kompetenz. Dazu verhilft Ihnen das Studium der Vertiefungsrichtung Klassenmusizieren - in Theorie und Praxis. Als Grundlage fungieren hierbei aktuelle Erkenntnisse der Musikpädagogik und der Musikpsychologie.

In diesem Zusammenhang werden im Laufe des Studiums sowohl vorliegende Konzepte als auch bereits etablierte institutionsübergreifende Projekte kennengelernt und aktiv begleitet. Ebenso werden kommunikative sowie organisatorische Fertigkeiten und Fähigkeiten erlernt, um erfolgreich konzeptionell und praktisch mit Lehrkräften der allgemeinbildenden Schulen sowie außerschulischen Institutionen zusammenarbeiten zu können.

 

Die Inhalte

Die Lerninhalte gliedern sich wie folgt:

  • Didaktik und Methodik des Klassenmusizierens
  • Pädagogische und psychologische Grundlagen
  • Elementare Musizierpraxis
  • Ensembleleitung
  • Erstellen von Arrangements (für Bläserklassen bzw. Streicherklassen bzw. Vokalgruppen, Instrumentation)
  • Literaturkenntnis
  • Hospitationen und Unterrichtspraxis

 

Kontakt

Sollten Sie weitere Fragen zur Vertiefungsrichtung Klassenmusizieren haben wenden Sie sich bitte an den Modulbeauftragten Prof. Dr. Michael Ahlers.