Suche

Marco Kuchenbaur, M.A.


E-Mail: marco.kuchenbaur@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 4094
Fax: +49 821 598 - 14 4094
Raum: 405/406
Sprechzeiten: montags, 12:00 - 14:00 Uhr, n. V.


Kurzvita:
Marco Kuchenbaur studierte Soziologie und Gender Studies (Master) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuvor absolvierte er den Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg. 

Seit April 2016 ist er als Mitarbeiter in der Forschungseinheit für Sozioökonomie der Arbeits- und Berufswelt tätig; aktuell im vom BMBF geförderten Verbundprojekt: "Prävention von Belastungen bei formalisierter Arbeit in Dienstleistung und technischer Entwicklung (PräFo), Teilvorhaben Prävention von Belastungen bei formalisierter Arbeit in der Dienstleistung". Zuvor arbeitete er bereits als studentische Hilfskraft in den Projekten "Arbeit im Flugzeugcockpit" sowie "Arbeitsgestaltung bei Interaktionsarbeit".

Interessen: 

Methodologie und Methoden der qualitativen Sozialforschung, Wissenschafts- und Techniksoziologie, Arbeitssoziologie, Medizin- und Gesundheitssoziologie, Interpretatives Paradigma (Phänomenologische Soziologie, Chicago School, neoklassische Wissenssoziologie), Poststrukturalistische Soziologien, soziologische Gender Studies, Psychoanalyse und Soziologie

Lehrerfahrungen:

Begleitende Übungen zu Einführungsvorlesungen der qualitativen Sozialforschung sowie den sozial- und kulturwissenschaftlichen Gender Studies an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Vorträge:

April 2018

Marc Jungtäubl / Margit Weihrich / Marco Kuchenbaur: Interaktionsarbeit und digitalisierte Formalisierung im Krankenhaus - Gemeinsame Frühjahrstagung der Sektionen „Arbeits- und Industriesoziologie“ und „Wissenschafts- und Technikforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)