Suche

Anna Bauer, M.A.


IMG_0031-1 [Anna Bauer]

Wiss. Mitarbeiterin

E-Mail: anna.bauer@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5746
Raum: SIGMA-Park, 4. Stock, Raum 4028
Sprechzeiten: n. V.


Lebenslauf:

  • geb. 1990
  • 2010 – 2014: B.A. Studium Politikwissenschaft an der LMU München
  • 2014 – 2017: M.A. Studium Soziologie an der LMU München
  • August 2015 – Juni 2016: Studienaufenthalt an der Université de Caen Normandie
  • September 2017: Abschluss Master of Arts (M.A.) – Abschlussarbeit „Semantiken der Symmetrisierung. Das Bekenntnis zu Demokratie und Freiheit in den Netzwerken Bruno Latours“
  • seit November 2017: wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „SAVOIR - Evaluierung der SAPV-Richtlinie: Outcomes, Interaktionen, Regionale Unterschiede“

Dissertationsthema:

Selbstbeschreibungen palliativmedizinischer Praxis am Lebensende. Soziologie der organisierten Begleitung Sterbender in häuslichen Kontexten (Arbeitstitel)

Zur Projektbeschreibung

Arbeits- und Forschungsinteressen:

  • Soziologische Theorie
  • Soziologie der Ethik
  • Medizinsoziologie
  • Qualitative Sozialforschung

Projekte:

  • Was ist gute Versorgungspraxis  – Versorgungsqualität aus Sicht von SAPV-Teams und weiterer Leistungserbringer in der SAPV (Teilprojekt 3) im Rahmen des Verbundprojekts
    "Evaluierung der SAPV-Richtlinie: Outcomes, Interaktion, Regionale Unterschiede/ SAVOIR" (gefördert vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses; Laufzeit 07/2017-06/2019): Projektseite 

Übersicht über die Themen der Lehrveranstaltungen:

  • Thanatosoziologie - Soziologie des Todes (SoSe 2019)
  • Professionssoziologie - Form und Funktion professionalisierten Handelns (WiSe 2018/2019)
  • Gesellschaft ohne Spitze und ohne Zentrum - Einführung in die Systemtheorie (SoSe2018)

 Publikationen:

  • Bauer, A. (2017): „Junge geflüchtete Menschen als Beobachter*innen des medialen Diskurses über Geflüchtete“, in: von Unger, Hella (Hrsg.): Junge Geflüchtete, Bildung und Arbeitsmarkt – Ein Lehrforschungsprojekt in München, S. 73-76. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-epub-41306-4
  • Bauer, A. (2014): „Argumente als Ressourcen. Die Erfolgsbedingungen von Protestbewegungen bei der diskursiven Aushandlung von Netzpolitik“, in: Münchener Beiträge zur Politikwissenschaft, 64. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-epub-20666-7

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG)