Suche

Anna Bauer, M.A.


IMG_0031-1 [Anna Bauer]

Wiss. Mitarbeiterin

E-Mail: anna.bauer@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5746
Raum: SIGMA-Park, 4. Stock, Raum 4028
Sprechzeiten: n. V.


Lebenslauf:

  • seit April 2019: Promotionsstudium an der LMU München
  • seit November 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „SAVOIR - Evaluierung der SAPV-Richtlinie: Outcomes, Interaktionen, Regionale Unterschiede“
  • 2017: Abschluss Master of Arts (M.A.) - Abschlussarbeit "Semantiken der Symmetrisierung. Das Bekenntnis zu Demokratie und Freiheit in den Netzwerken Bruno Latours"
  • August 2015 - Juni 2016: Studienaufenthalt an der Université de Caen Normandie
  • 2014 – 2017: M.A. Studium Soziologie an der LMU München
  • 2010 – 2014: B.A. Studium Politikwissenschaft an der LMU München
  • 2010: Abitur am Ringeisen-Gymnasium Ursberg
  • geb. 1990

Dissertationsthema:

Vergesellschaftung des Sterbens - Soziologie der organisierten Begleitung Sterbender im ambulanten Kontext (Arbeitstitel)

Zur Projektbeschreibung

Arbeits- und Forschungsinteressen:

  • Soziologische Theorie
  • Soziologie der Ethik
  • Medizinsoziologie
  • Qualitative Sozialforschung

Projekte:

  • Was ist gute Versorgungspraxis  – Versorgungsqualität aus Sicht von SAPV-Teams und weiterer Leistungserbringer in der SAPV (Teilprojekt 3) im Rahmen des Verbundprojekts
    "Evaluierung der SAPV-Richtlinie: Outcomes, Interaktion, Regionale Unterschiede/ SAVOIR" (gefördert vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses; Laufzeit 07/2017-10/2019): Projektseite 

Übersicht über die Themen der Lehrveranstaltungen:

  • Thanatosoziologie - Soziologie des Todes (SoSe 2019)
  • Professionssoziologie - Form und Funktion professionalisierten Handelns (WiSe 2018/2019)
  • Gesellschaft ohne Spitze und ohne Zentrum - Einführung in die Systemtheorie (SoSe 2018)

 Publikationen:

  • Bauer, A. (2017): „Junge geflüchtete Menschen als Beobachter*innen des medialen Diskurses über Geflüchtete“, in: von Unger, Hella (Hrsg.): Junge Geflüchtete, Bildung und Arbeitsmarkt – Ein Lehrforschungsprojekt in München, S. 73-76. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-epub-41306-4
  • Bauer, A. (2014): „Argumente als Ressourcen. Die Erfolgsbedingungen von Protestbewegungen bei der diskursiven Aushandlung von Netzpolitik“, in: Münchener Beiträge zur Politikwissenschaft, 64. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-epub-20666-7

Vorträge:

  • Bauer, A. (2019): "Sterbeideale in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung. Ansprüche und Erwartungen an Sterbeprozesse bei der Begleitung Sterbender zu Hause". Vortrag auf dem Dreiländerkongress Gesundheits- und Medizinsoziologie 2019. (angenommen)
  • Bauer, A. (2019): "Atopie des Sterbens. Raum und Zeit bei der organisierten, palliativmedizinischen Begleitung Sterbender zu Hause". Vortrag im Rahmen des Nachwuchsworkshops des Zentrums für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung "Rationalitäten des Lebensendes. Sterbekulturen in Vergangenheit und Gegenwart" am 08.03.2019.

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG)