Suche

Lehramt nicht modularisiert (alte LPO)


Auf diesen Seiten erhalten Sie Informationen zum Studium und zur Staatsprüfung im Fach Schulpädagogik im nicht-modularisierten Lehramtsstudium.

Sie finden hier außerdem die Basisliteratur und das Anmeldeformular zur mündlichen Prüfung.

 

Richtlinien zur mündlichen Staatsexamensprüfung

Inhaltliche Prüfungsanforderungen (nach LPO I § 36 (3) 2. Schulpädagogik)

Kenntnisse aus folgenden Teilgebieten unter besonderer Berücksichtigung der Erfordernisse des angestrebten Lehramts; bei den Lehrämtern an Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, beruflichen Schulen und Sonderschulen sind in dem unter Buchstabe d genannten Teilgebiet vertiefte Kenntnisse nachzuweisen; die nachstehend aufgeführten Inhalte sind unter Bezug auf die Denktraditionen und Forschungsmethoden der Schulpädagogik zu bearbeiten.

 

1. Prüfungsbereich:

a) Theorie der Schule als Institution und Organisation

Funktionen von Schule; Schulorganisation; Schulgeschichte; Schule im internationalen Vergleich; Schulqualität und Schulentwicklung; Lehrplantheorie und Lehrplanentwicklung; Schultheorien und Schulforschung.

In diesem Prüfungsbereich wählt der/die Studierende aus zwei vorgelegten Prüfungsfragen eine aus.

 

2. Prüfungsbereich

d) Bildung, Erziehung, Förderung und Beratung in Schule und Unterricht

Aufgaben, Ziele, Methoden und Probleme der Bildung, Beratungs- und Führungsaufgaben in Schule und Unterricht; Schulleben, Schulkultur; Lehrerverhalten, Lehrerpersönlichkeit, interkulturelles Lernen, Förderung von Schülern mit besonderen Lern-, Sprach- und Erziehungsvoraussetzungen (z. B. Hochbegabte, Schüler mit Verhaltensauffälligkeiten, Schüler mit Lernschwierigkeiten, Schüler mit Sprach-, Sprech- und Kommunikationsstörungen).

In diesem Prüfungsbereich wählt der/die Studierende (ebenfalls) aus zwei vorgelegten Prüfungsfragen eine aus. Die Aufgaben entsprechen den schriftlichen Prüfungsthemen der vorausgegangenen Semester (→ Service → downloads → Examensthemen).

 

3. Prüfungsbereich

b) Theorie des Unterrichts

Unterrichtstheorien, Unterrichtskonzeptionen/ Unterrichtsmodelle, Berliner Didaktik-Modell, Perspektivenschema n. Klafki, Hamburger Modell, Curriculare Didaktik, Konstruktivistische Didaktik, Unterrichtsprinzipien, Strukturmomente, Qualitätskriterien des Unterrichts, Unterrichtsforschung.

 

c) Planung und Analyse von Lehr-Lern-Prozessen

Vorbereitung, Organisation, Analyse und Evaluation von Unterrichtsprozessen und Lernumgebungen, Lehrplan als Planungselement, Planungstheorien, Überprüfung und Beurteilung von Schülerleistungen, schulische Medienarbeit.

Dieser Prüfungsbereich wird an Hand eines selbst gewählten Unterrichtsentwurfs behandelt, für den die Lernziele, die strukturierte Unterrichtsskizze und ggf. das Tafelbild/Medien einzureichen sind, und bei dem die getroffenen didaktischen Entscheidungen theoretisch hinterfragt werden. Sport, Musik und Kunststunden müssen vorher mit den Prüfern thematisch abgesprochen werden.

Der Unterrichtsentwurf muss mit dem Anmeldeformular zur mündlichen Prüfung spätestens drei Wochen vor dem Prüfungstermin beim Prüfer oder im Sekretariat in zweifacher Ausfertigung abgegeben werden.

Beste Grüße

Ihr Team vom Lehrstuhl für Schulpädagogik

Links