Suche

Nebenfach Schulpädagogik - Umstrukturierung der Prüfungsform im Modul SPK 1030/1032/1034


Liebe Studierende im Nebenfach Schulpädagogik,

 

mit der Umstrukturierung der Prüfungsform im Modul SPK 1030/1034/1038 (BacSch01/11/21)  werden sich auch die Modalitäten im Bachelorstudium ändern:

Ab Wintersemester 2016 ist eine Gesamtklausur plus das (handschriftlich ausgefülltes) Portfolio plus Zusatzaufgabe abzugeben. Teilkausuren sind damit nicht mehr vorgesehen. 

Beachten Sie bitte, dass ab sofort keine Multiple Choice Klausuren mehr gestellt werden, sondern nur noch Klausuren mit offenen und geschlossenen Fragen.

Aufgrund der bisherigen Regelungen sind für Studierende, die bereits vor dem Wintersemester 2016 Prüfungsleistungen in den genannten Modulen erbracht haben, noch die alten Prüfungsformen zu berücksichtigen, denen zufolge eine (Teil-)Klausur und eine Hausarbeit / Seminararbeit / Portfolio anzufertigen sind.

Sofern Sie davon betroffen sind, beachten Sie bitte folgende Regelung: Kandidatinnen und Kandidaten, die ...

a) noch keine Klausur geschrieben haben, können nur noch die Gesamtklausur und keine Teilklausuren mehr schreiben. Insofern müssen diese eine Gesamtklausur plus das (handschriftlich ausgefülltes) Portfolio plus Zusatzaufgabe abgeben.

b) bereits zwei Klausuren haben, schreiben die letzte Teilklausur und geben den entsprechenden Teil des „Portfolio Schulpädagogik“ ab.

c) bereits eine Klausur haben, schreiben die beiden noch fehlenden Teilklausuren und geben die entsprechenden Teilbereiche des „Portfolio Schulpädagogik“ ab.

d) eine Prüfung wiederholen müssen, gilt entsprechendes.

 

Die Zusatzaufgabe ist mit den Dozentinnen und Dozenten aus den Vorlesungen abzustimmen. Bis auf Weiteres lautet diese:

 

1. Erläutern Sie Ihr Grundverständnis von Bildung, Erziehung und Unterricht.

2. Verknüpfen Sie dieses mit einer Theorie der Schule.

3. Konkretisieren Sie darauf aufbauend zehn Kennzeichen eines guten Unterrichts, die Sie jeweils mit Beispielen belegen.

 

Die Bearbeitung sollte auf mindestens 10, höchstens 15 Seiten (á 2000 Zeichen) erfolgen und den Ansprüchen an ein wissenschaftliche Arbeit hinsichtlich formaler und inhaltlicher Aspekte genügen. Sie ist zusammen mit dem (handschriftlich ausgefülltes) Portfolio zur Klausur mitzubringen und abzugeben.

Abgabe: Die Zusatzaufgaben/Portfolios sind beim Klausurtermin abzugeben!

 

Wir hoffen, mit dieser Auflistung die Prüfungsmodalitäten für die o. g. Module transparent und nachvollziehbar gemacht zu haben.

 

Beste Grüße

Ihr Lehrstuhl für Schulpädagogik

Meldung vom 07.06.2016