LeHet - Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität


Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität - Kompetenzbereich „Individuelle Beratung und Förderung“

Projektstart: 01.02.2015
Projektende: 31.12.2018
Projektträger: BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
Projektverantwortung vor Ort: Dresel

Zusammenfassung

Zentrales Ziel des Vorhabens ist die Weiterentwicklung der Lehrerbildung an der Universität Augsburg hin zu einer umfassenden und effektiven Förderung der Professionalität angehender Lehrer(innen) im Umgang mit Heterogenität. Basierend auf einem Arbeitsmodell zu den entsprechenden Lehrerkompetenzen, das auf einem breiten Heterogenitätsverständnis fußt, werden vier Kompetenzbereiche adressiert, für die zueinander kompatible, fachübergreifende und fachspezifische Lehr-Lernangebote entwickelt werden (darunter der Kompetenzbereich „Individuelle Beratung und Förderung“; Hauptverantwortung: Dresel). Zentral ist dabei die enge Verzahnung zwischen Universität und schulischer Praxis, die durch Maßnahmen wie Tandemlehre, forschendes Lernen sowie eine starke Fallorientierung realisiert wird. Durch formative und summative Evaluation wird die Effektivität der Lehr-Lernangebote überprüft (Hauptverantwortung: Dresel).

Beschreibung