Suche

2016

Maximilian Hohenegger:  “Der Diskurs der Lügenpresse in den deutschen Medien. Wie reagieren deutsche Medien auf den Lügenpressekonflikt“ , Bachelorarbeit.

 

Carmen Bröckl: „(Aus-)Bildung für Europa? Eine Rekonstruktion grundlegender Zielsetzungen der EU-Bildungspolitik seit der Lissabon-Strategie“, Masterarbeit.

 

Jürgen Wastl: „Beruflich qualifizierte Jugendliche an der Universität Augsburg: Welche Chancen und Hindernisse borgt dieses Phänomen?“, Bachelorarbeit.

 

Franziska Meszaros: „Media frames and the beliefs of Philippine society in the Southern Philippines peace process. A reconstruction”, Masterarbeit.

 

Valentin Kroner: “Die ontologischen Beziehungen zwischen Akteuren und Strukturen. Relationale und dualistische Theorien in der Diskussion“, Bachelorarbeit.

 

Hannes Herrmann: „Ein historischer Vergleich von Identitätskonstruktionen in der deutschsprachigen Friedens- und Konfliktforschung anhand einer Rekonstruktion wissenschaftlicher Debatten und Beiträge“, Bachelorarbeit.


2015

Maria-Luisa Huber: „Ernährung sichern, Zukunft ernten? Eine Analyse über die zentralen Handlungsregeln der Bundesregierung im Kampf gegen den weltweiten Hunger“, Bachelorarbeit.

 

Sebastian Hillesheim: „Die Rolle des Emissionshandels in der Energiewende. Eine Rekonstruktion deutscher Umweltpolitik anhand des europäischen Emissionshandels“, Bachelorarbeit.

 

Willy Brim: „Wesentliche Handlungsüberzeugungen deutscher Vorsorgepolitik gegen Ölknappheit und Peak Oil seit dem Jahr 2010“, Bachelorarbeit.

 

Stefan Hoffmann: „Kommunizierte Wahrnehmungen ausgewählter Regierungen auf die Responsibility to Protect“, Bachelorarbeit.

 

Anna Klein: „Der IS: Außenpolitische und massenmediale Deutungsmuster in Deutschland“, Bachelorarbeit.

 

Andrea Drotleff: „Zur Bedeutung deutscher Entwicklungszusammenarbeit im kenianischen Agrarsektor“, Bachelorarbeit.

 

Fabian Sürdt: „Regionale Wahrnehmungen von fragiler Staatlichkeit in Afghanistan“, Bachelorarbeit.

 

Nicolas Bunde: „Deutsche Rohstoffpolitik: Zwischen Werten und Interessen“, Bachelorarbeit.

 

Laura Baumann: „Staatsbildung in Afghanistan – Ein Vergleich der afghanischen und der deutschen Perspektive“, Bachelorarbeit.

 

Moritz Clauß: „Wahrnehmungsdifferenzen in den internationalen Beziehungen am Beispiel der iranischen Nuklearpolitik“, Bachelorarbeit.

 

Luca Schmidt: „Deutsche Außenpolitik im Vergleich: Handlungsregeln der Türkeipolitik 2011-2014“, Bachelorarbeit.

 

Moritz Laurer: „Der Machtkampf um TTIP. Eklektisch-historische Analyse einer Public-Private-Partnership“, Bachelorarbeit.

 

Timo Seidl: „Neurowissenssoziologie? Potenziale einer neurowissenschaftlichen Selbstver(un)sicherung der sozialkonstruktivistischen Wissenssoziologie“, Bachelorarbeit.


2014

Markus Drews: „Welche Rolle spielen die Menschenrechte für den Zeitraum zwischen Januar 2014 und Juni 2014 in der (neu ausgerichteten) deutschen Außenpolitik der Großen Koalition?“, Bachelorarbeit.

 

Martin Rietzler: „Der Konflikt im Ostchinesischen Meer und der aktuelle Stand der chinesich-japanischen Sicherheitsbeziehungen“, Bachelorarbeit.

 

Theresa Werner: „Die Festung Europa seit Lampedusa. Argumente und Leitideen von Nichtregierungsorganisationen und EU-Institutionen im Diskurs um die EU-Flüchtlingspolitik“, Bachelorarbeit.

 

Waltraud Simon: „Das Konzept der Nachhaltigkeit: eine globale Utopie oder nur ein Diskurs des Nordens?“, Bachelorarbeit.

 

Bernd Simon: „Der Marketing Approach in den Internationalen Beziehungen“, Bachelorarbeit.

 

Dennis Karner: „Die politische Natur des Menschen im Spiegel insektoider Gesellschaften“, Bachelorarbeit.

 

Jakob Schmidt: „Eine Analyse der Überzeugungen der deutschen Russlandpolitik seit dem Referendum über den Status der Krim in der Ukraine“, Bachelorarbeit.

 

Mirko Eppler: „Die TTIP-Verhandlungen: Über widerstreitende Ideologien und unsere Zukunft“, Bachelorarbeit.

 

Fabian Peltzer: „Afghanistan und darüber hinaus? Eine Analyse der politischen Erfahrungen aus dem Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr und der Handlungsregeln der gegenwärtigen militärischen Sicherheitspolitik Deutschlands“, Bachelorarbeit.

 

Tassilo Holz: „Deutsches Diktat für französische Finanzen? Eine Analyse der deutsch-französischen Beziehungen am Beispiel des regierungsamtlichen Schuldendiskurses in Deutschland und in Frankreich“, Bachelorarbeit.

 

Niccolo Nerdinger: „Die BRICS und die externe holistische Konstituierung deren kollektiver Identität in der Weltpolitik seitens signifikanter Dritter: Ernsthaftes Bündnis mit langfristiger und substantieller Intention oder kalkulierte Fassade als kurzfristiges Mittel zum egoistischen Zweck?“, Bachelorarbeit.

 

Florian Hanslik: „Die Entwicklung der deutschen Simbabwe-Politik seit 2002. Eine Rekonstruktion der zentralen Handlungsregeln und Überzeugungen vor dem Hintergrund internationaler Sanktionen und drohendem Staatszerfall“, Bachelorarbeit.


 

2013

Andreas Langner: „Die deutsche Rolle im arabischen Frühling. Eine Analyse des Diskurses um die deutsche Enthaltung bei der Libyen-Resolution“, Bachelorarbeit.

 

Daniel Käsbohrer: „Die Zukunft des Weltwährungssystems – Währungskrieg oder Kooperation?“, Bachelorarbeit.


 

2012

Sabrina Richthammer: „Der Diskurs um den Beitrag Deutschlands zur Umsetzung der UN-Millenniumsziele“, Bachelorarbeit.

 

Christoph Fabian: „Eine Rekonstruktion der Identität der deutschen Außenpolitik im Rahmen des Diskurses, der durch die von Edward Snowden veröffentlichten Informationen ausgelöst wurde“, Bachelorarbeit.

 

Andreas Weiß: „US-amerikanische Außenpolitik im Iran-Konflikt. Eine Rekonstruktion regierungsamtlicher Deutungsmuster und Dispositive zwischen 1999 und 2012“, Bachelorarbeit.

 

Jakob Werlitz: „Rekonstruktion und Vergleich des massenmedialen Diskurses zur multilateralen, gewaltsamen, humanitären Intervention im Umfeld des UN-Einsatzes in Libyen“, Bachelorarbeit.