Suche

Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung


Forschungsbereich B: Wissenssoziologie internationaler Politik

Der Wandel globaler Bedrohungswahrnehmungen

Transnationaler Terrorismus, Krieg, die Klimakatastrophe – was wird in der öffentlichen Meinung als größte globale Bedrohung angesehen und welche Faktoren beeinflussen den Wandel dieser Bedrohungswahrnehmungen? Anhand dieser Fragen werden die Ergebnisse repräsentativer Meinungsumfragen analysiert und als Beitrag zur gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit konzeptualisiert, um unabhängig vom politischen Streit um Bedrohung und Sicherheit die Konstitutionsbedingungen von Bedrohungen zu verstehen.

 

Literatur:

Weller, Christoph /Bösch, Richard: Globalisierung und transnationale Konflikte: Frieden aus einer Global-Governance-Perspektive. - In: Online Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.): Globalisierung, 2011.

Weller, Christoph: Bedrohungen und Konflikte der Weltgesellschaft: Konstruktivistische Perspektiven und Chancen für den Frieden, in: Calließ, Jörg / Weller, Christoph (Hrsg.): Chancen für den Frieden. Theoretische Orientierungen für Friedenspolitik und Friedensarbeit. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum, 2006, 285-301.

Bonacker, Thorsten/ Weller, Christoph: Konflikte in der Weltgesellschaft: aktuelle Theorie- und Forschungsperspektiven, in: Bonacker, Thorsten / Weller, Christoph (Hrsg.): Konflikte der Weltgesellschaft: Akteure - Strukturen - Dynamiken. Frankfurt /New York: Campus Verlag, 2006, 9-48.