Suche

Neuerscheinung: Friedensforschung und Gewalt


Christoph Weller/Stefan Böschen:

Friedensforschung und Gewalt: Zwischen entgrenzter Gewaltanalyse und epistemischer Gewaltblindheit

in: Zeithistorische Forschungen – Studies in Contemporary History 15: 2, S. 358-368

 

ZF-Themenheft 2/2018: Gewaltabkehr als gesellschaftliches Projekt in der Bundesrepublik Deutschland, herausgegeben von Thomas Schaarschmidt, Winfried Süß und Peter Ulrich Weiß

Von einer "Gewaltabkehr" zu sprechen mag irritieren angesichts einer Vielzahl von Gewaltereignissen, mit denen die Gesellschaft der Bundesrepublik in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer wieder konfrontiert war und weiterhin ist. Die Autorinnen und Autoren vertreten deshalb keineswegs die These, Gewalt sei generell rückläufig. Sie fragen vielmehr für verschiedene Bereiche - wie die Heimerziehung, die Familie, die Schulen, den Sport etc. - nach dem Wandel von Gewaltformen und den damit verbundenen Debatten, nach Wegen der Gewaltprävention und nach der Ambivalenz des Umgangs mit Gewalt.

www.zeithistorische-forschungen.de

Meldung vom 15.11.2018