Suche

Wissenschaftlicher Werdegang


Mitarbeit in Gremien

Seit 1986 Mitglied der Katholischen Erziehergemeinschaft Augsburg.

Seit 2008 Mitglied der Forschungsgruppe „World Heritage Education“, Universität Paderborn, Cottbus, Heidelberg, München.

2009/10 Mitglied des Prüfungsausschusses für das Auswahlverfahren im Masterstudiengang Erziehungswissenschaft der Universität Augsburg

2010-12 Leitung der Abteilung Grundschulpädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

Seit 2011 Mitglied der Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuch- und Bildungsmedienforschung e.V.

2011/12 Fachbeauftragte Grundschulpädagogik für die neuen Lehramtsstudienordnungen in Baden-Württemberg, PH Schwäbisch Gmünd

Seit 2011 Mitglied des Gutachterausschusses der Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Augsburg

Mitglied des UNESCO-Beirats der Stadt Augsburg

Betreuerin im Rahmen des Graduiertenprogramms der Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften


Mitbetreuung/Mitbegutachtung von Dissertationen und Habilitationen

Habilitation Claudia Schmidt: Ressource Bildung –ein didaktisches Konzept für Entscheidungen unter Nachhaltigkeit, Würzburg 2015 Ergon.

Höckmair, Brigitte: Mit den Händen fühlen – denken – lernen. Konkrete Arbeitsmittel im Unterricht, Regensburg 2009.

Gruber, Michael:  „Schulische Werteerziehung unter Pluralitätsbedingungen. Bestandsaufnahme und Empfehlungen auf der Basis einer Lehrerbefragung“, Würzburg 2009.

Benecke, Jakob: „Sozialisation während der NS-Zeit. Eine systematische Analyse politischer und gesellschaftlicher Bedingungen sowie deren biografischer Bedeutung“, Augsburg 2010.

Chyzy, Hana: „Evaluation eines gesundheitsfördernden Projektes in der Grundschule. Ein grenzüberschreitender Vergleich.“, München 2010.

Rudolph, Sybille: „Das weiße Haus in Dornach. Erziehungswissenschaftliche Untersuchung zu seiner Geschichte und Wirkung.“, Paderborn 2011, Tectum.

Wagner, Patrick: Englischunterricht in der DDR  im Spiegel der Lehrwerke, Bad Heilbrunn 2016.

Wortmann, Michael:„Der Freie Mann Friedrich August Eschen (1776-1800) zwischen Aufbruch und Einbruch. Bildungssubstrate und Kommunikationsnetze zwischen Spätaufklärung und Frühromantik. Bürger der Helvetischen Republik. Wirksamkeit als Hauslehrer, Übersetzer und Dichter. Ein aus meist unbekannten, im Anhang edierten und teilweise kommentierten Quellen biografisch dargestellter Beitrag zur Historiografie des 18. `Pädagogischen Jahrhunderts`“, Kiel 2015. (Externes Gutachten Universität Kiel).

Sina Maren Mayer: "Die Reformpädagogik in der aktuellen Kontroverse. Eine Metaperspektive“, 2016.

Prof.(FH) Barbara Wyss: Gestalterisch-konstruktives Problemlösen von Sechs- und Achtjährigen. Empirische Studie zur Technischen Gestaltung in Kindergarten und Unterstufe. 2016.

Christiane Flamme: Architektur- und Technikmodelle im Kontext der World Heritage Education am Beispiel der Modelle der UNESCO-Welterbestätte Zeche Zollverein, Paderborn 2016, Tectum.

Dorothee Schmidt-Breitung: Wirkungsorientierte Studie zu Aneignungsprozessen und Kompetenzerwerb in der Kulturerbevermittlung,Qualitativ – Empirische Untersuchung zu emotionalem Lernen in der Sekundarstufe, 2017 i.E.

Natalja Lemdche: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung im institutionalisierten Elementarbereich. Kriterienorientierte Darstellung und Analyse von Fallstudien zur regionalen Umsetzung des bundesweiten Konzepts. 2017. (Erstbetreuerin)

Sven Budach: Bildungspotential „Denkmalvermittlung an weiterführenden Schulen in Deutschland“. Eine quantitativ - empirische Untersuchung des Schulprogramms der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (2002 -2012) (Arbeitstitel), 2017.

Tanja Baumann: Auseinandersetzung mit dem Wandel des Erziehungsverständnisses in der Bundesrepublik Deutschland am Beispiel von schul- und sozialpädagogischen Nachschlagewerken 1950 -2015.

Zierer, Rudolf: Die Darstellung der deutschen Kolonialzeit in deutschen und namibischen Schulgeschichtsbüchern. Ein internationaler Schulbuchvergleich.