Suche

Pädagogik als Wissenschaft. Historische Begründungen ihrer Eigenständigkeit und aktuelle Kontroversen über ihr zukünftiges Profil. Kommentierte Quellentexte


Projektstart: 01.03.2013
Projektträger: Universität Augsburg
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Dr. Eva Matthes
Beteiligte Wissenschaftler der Universität Augsburg: Prof. Dr. Eva Matthes mit Unterstützung von Studierenden des M.A.-Erziehungswissenschaft

Zusammenfassung

Eine Wissenschaft kann nur dann selbstbewusst im Kreise anderer Wissenschaften bestehen, wenn sie über eine disziplinäre Identität verfügt. Die Pädagogik/Erziehungswissenschaft kann man in diesem Kontext als verspätete Disziplin bezeichnen, da sie sich erst in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts als eigenständige Disziplin an den Universitäten etablieren konnte. In der Gegenwart ist ihre disziplinäre Identität erneut bedroht, zum Beispiel durch Usurpationsansprüche von Nachbardisziplinen, die Verselbständigung von Teildisziplinen, den Verlust eines pädagogischen Grundgedankenganges und das Verschwinden in der Interdisziplinarität. Diese Themen werden von mir regelmäßig in Seminaren im Studiengang M.A. Erziehungswissenschaft angeboten und mit den Studierenden intensiv reflektiert und diskutiert. Auf dieser Basis ist die Idee entstanden, einen kommentierten Quellenband zu erarbeiten, der Studierenden und anderen Interessierten einen schnellen Zugang zu einschlägigen Quellentexten bietet. Diese werden gemeinsam mit Studierenden ausgewählt. In dem Band werden die Texte kontextualisiert und interpretiert. Der Band soll dazu beitragen, das disziplinäre Selbstbewusstsein von Erziehungswissenschaflern und Erziehungswissenschaftlerinnen auf einem reflektierten Fundament zu stärken. Der Band wird voraussichtlich 2019 im Klinkhardt-Verlag erscheinen.