Quicklinks

Suche

Bewerbungsunterlagen


Hier finden Sie das Formular SKG-N (Nachweis von Veranstaltungen mit Bezug zu sozialwissenschaftlichen Methoden / Theorien). Füllen Sie dieses Formular bitte so genau wie möglich aus. Verwenden Sie bei Unsicherheit auch unbedingt die Möglichkeit der offenen Antwortfelder (N1 und N2). Zusatzinformationen finden Sie auch auf der Seite "häufig gestellte Fragen" sowie im Auszug der Prüfungsordnung über Zulassungsvoraussetzungen, der am Ende dieser Seite zu finden ist.


Checkliste Bewerbungsunterlagen

  • Online-Bewerbung über das Portal der Universität Augsburg (klicken Sie hier).
  • Antrag auf Zulassung zum Masterstudiengang (erhalten Sie nach Abschluss der Online-Bewerbung als PDF).
  • Bachelorzeugnis oder vergleichbarer Studienabschluss.
    • In Deutschland abgeschlossen: Einfache Kopie. Falls das Zeugnis nicht vorliegt, ist die vorläufig gebildete Gesamtnote der bisherigen Prüfungsleistungen beizufügen ("Transcript of Records" o.ä.)
    • Studierende der Universität Augsburg beantragen die vorläufige Bescheinigung bitte frühzeitig per E-Mail ( ssc@zv.uni-augsburg.de ) beim Studierendeninformationsbüro. Sie werden über Ihre studentische E-Mail-Adresse (abrufbar mit Ihrer RZ-Kennung und RZ-Passwort über https://webmail.uni-augsburg.de/) benachrichtigt, sobald die Bescheinigung abgeholt werden kann. Entfällt, wenn Sie ihr Zeugnis schon erhalten haben.
    • Ausländischer Studienabschluss: Beglaubigte Kopie bzw. beglaubigte Übersetzung von einem in Deutschland be-/vereidigten Übersetzer, wenn die Originale nicht auf Deutsch oder Englisch verfasst sind. Falls das Zeugnis nicht vorliegt, ist die vorläufig gebildete Gesamtnote der bisherigen Prüfungsleistungen beizufügen ("Transcript of Records" o.ä.), ggf. ebenfalls in beglaubigter Übersetzung.
  • Nachweis über Sprachkenntnisse (FAQ)
    • Englisch (Niveau B2): Alle Bewerber. Nachweis z.B. durch Sprachtest oder Hochschulzugangsberechtigung, aus der die entsprechende Sprachqualifikation hervorgeht.
    • Deutsch (Niveau C1): Bewerber mit ausländischen Studienabschluss. Nachweis z.B. durch Sprachtest (DSH II, TestDaF 4) oder Hochschulzugangsberechtigung, aus der die entsprechende Sprachqualifikation hervorgeht.
  • Nachweis von Kenntnissen über sozialwissenschaftliche Methoden und Theorien. Verwenden Sie das Formular SKG-N.

Weitere Unterlagen müssen Sie nicht beifügen. Alle Unterlagen bitte ausgedruckt bzw. in Kopie an:


Universität Augsburg
Institut für Sozialwissenschaften
Prof. Dr. Marcus Llanque
86135 Augsburg

(Bitte beachten Sie - Sie erhalten keine Empfangsbestätigung Ihrer postalischen Unterlagen. Sollten wir keine Unterlagen erhalten haben, melden wir uns zum gegebenen Zeitpunkt bei Ihnen).


§ 4 Zugangsvoraussetzungen zum Masterstudium

(1)

Die Qualifikation für den Masterstudiengang Sozialwissenschaften: Konflikte in Politik und Gesellschaft wird nachgewiesen durch einen Abschluss des Bachelorstudienganges „Sozialwissenschaften“ an der Universität Augsburg mit der Gesamtnote von mindestens 2,0 oder durch eine Bachelorarbeit im Bachelorstudiengang „Sozialwissenschaften“ mit der Note von mindestens 1,7 nach der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang „Sozialwissenschaften“ der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg in ihrer jeweils gültigen Fassung oder einen gleichwertigen in- oder ausländischen ersten berufsqualifizierenden Abschluss mit einer gleichwertigen Gesamtnote oder durch eine der Bachelorarbeit gleichwertigen Prüfungsleistung eines Abschlusses mit einer vergleichbaren Note. Weiter müssen Bewerber und Bewerberinnen das Vorliegen von Englischkenntnissen auf dem Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) nachweisen; diese Sprachkenntnisse gelten als nachgewiesen, wenn ein Abschluss nach Abs. 1 oder ein Schulabschluss einer englischsprachigen Einrichtung vorliegt, wie auch durch das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife mit mindestens der Note „ausreichend“ in der fortgeführten Fremdsprache Englisch oder ein dem vergleichbarer Schulabschluss, ansonsten kann der Nachweis geführt werden durch den erfolgreichen Abschluss eines einschlägigen Tests wie etwa TOEFL oder IELTS. Bewerber und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, oder die Ihren Schulabschluss oder ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 GER nachweisen, auch hier kann der Nachweis geführt werden durch den Abschluss eines einschlägigen Tests wie etwa DSH-II oder durch einen vergleichbaren Nachweis.

(2) 

Bewerber und Bewerberinnen, die in einem Studiengang nach Abs. 1 Prüfungsleistungen im Umfang von 140 Leistungspunkten erbracht haben, werden abweichend von Abs. 1 unter der auflösenden Bedingung in den Masterstudiengang Sozialwissenschaften: Konflikte in Politik und Gesellschaft zugelassen, dass sie die Voraussetzungen nach Abs. 1 bis zum Ende des auf die erstmalige Immatrikulation in den Masterstudiengang Sozialwissenschaften: Konflikte in Politik und Gesellschaft folgenden Semesters nachweisen, wenn die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind. Der Nachweis der Erbringung der Prüfungsleistungen nach Satz 1 erfolgt durch eine Bestätigung der jeweiligen Hochschule bzw. der entsprechenden sonstigen Einrichtung des Bewerbers oder der

(3)

Die Gleichwertigkeit eines Abschlusses nach Abs. 1 setzt voraus, dass der Abschluss Leistungen im Umfang von mindestens zwölf Leistungspunkten im Bereich sozialwissenschaftlicher Methoden sowie zwölf Leistungspunkten im Bereich sozialwissenschaftlicher Theorien beinhaltet. Über die Vergleichbarkeit der Studiengänge sowie über die Gleichwertigkeit der an in- und ausländischen Hochschulen erworbenen Hochschulabschlüsse und der Gesamtnote entscheidet der Prüfungsausschuss; Art. 63 Abs. 1 BayHSchG gilt sinngemäß. Der Prüfungsausschuss kann im Rahmen der Zulassung zum Studiengang die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen konsultieren. Erfolgte die Vergabe der Gesamtnote nach einem von der APrüfO abweichenden in- oder ausländischen Notenmaßstab, so erfolgt für die Bewertung der Gesamtnote eine Umrechnung nach der modifizierten bayerischen Formel.

(4)

Zulassungsvoraussetzungen sind ferner sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse.