Suche

 

Auswahl aus unserem aktuellen Veranstaltungsprogramm
(alle Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen Monat)

Das Veranstaltungsprogramm steht in Druckform in der Universität und am LMZ zur Verfügung. Die digitale Version können Sie aber auch hier als Download erhalten (Klick aufs Bild).

Programmheft-WS19_20_web_350


Aktuelle Veranstaltungen
14.12.19 Symposium Klang | Riss
15.12.19 Weihnachtskonzert "Licht der Welt"

18.12.19 Kinderkonzert "Nussknacker"
03.-05.01.20 Schumann Symposium IV
26.01.20 "Happy Birthday! Mozart trifft Beethoven"

26.01.20 "Tastenvermächtnis: Appassionata"


Plakat-Klang-Riss_250

Samstag, 14. Dezember 2019 | 13-19 Uhr
Konzertsaal LMZ, Maximilianstr. 59, Augsburg

KLANG | RISS
Symposium zu Schmerz Musik Kultur

Bereits zum dritten Mal tritt die interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppe mit einem Symposium an die Öffentlichkeit und lässt diesmal zum Thema Schmerz die Musik, Literatur, Philosophie, Musiktherapie und den Tanz aufeinandertreffen. In dem vielgestaltigen Programm werden Unvereinbarkeiten und Brüche zwischen den Wissensbereichen nicht etwa nur in Kauf genommen. Vielmehr wird der Versuch unternommen, die eigenen gewohnten Denkweisen über die Getrenntheit von Leib und Seele zu
erschüttern.

Es beteiligen sich u.a. die Sängerin und Musiktherapeutin Ljiljana Winkler (Augsburg), der Arzt, Psychotherapeut und Komponist Marc Neufeld (Schaffhausen), die Tänzerin und Tanztherapeutin Sonja Seng (Göttingen), der Literaturwissenschaftler Fred Lönker (Göttingen), der Philosoph Uwe Meixner (Augsburg), der Musiktheoretiker und Pianist Kilian Sprau (Berlin), und auch die Teilnehmer*innen werden in Form einer partizipativen Performance einbezogen. Die Leitung hat Prof. Dr. Susanne Metzner.

Der Eintritt ist frei, Voranmeldung bitte an: angelika.euler@phil.uni-augsburg.de


Licht-der-Welt-250

15.Dezember 2019, 20 Uhr: Konzert
13.Dezember 2019, 20 Uhr: Konzerteinführung
Barfüßerkirche, Mittlerer Lech 1, Augsburg

12. Akademiekonzert "Licht der Welt"
Saint-Saëns: Oratorio de Noël
Mendelssohn Bartholdy: „Vom Himmel hoch“

Licht der Welt ist der Titel des weihnachtlich gestimmten 12. Akademiekonzerts, das an die 100 Studierende des Leopold-Mozart-Zentrums unter der Leitung von Prof. Dominik Wortig aufführen. Im Mittelpunkt stehen zwei der schönsten und bewegendsten Kompositionen der Romantik:
Das Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns vermittelt durch einen sehr persönlichen, romantisch-lyrischen Gestus und die intime Instrumentierung mit Streichern, Harfe und Orgel eine wunderbar innige und kontemplative Grundstimmung.

Ganz anders ist Mendelssohn Bartholdys überwältigende Kantate über den Luther-Choral „Vom Himmel hoch“: Sie wird aufgrund der enormen Orchesterbesetzung im Verhältnis zur knappen Dauer von 16 Minuten nur selten aufgeführt, gehört aber eben in dieser festiven Klanglichkeit zu den unbestrittenen Meisterwerken der geistlichen Musik zur Weihnacht. Als musikalisches Kleinod ergänzt das titelgebende Werk „Das Licht der Welt“ von Engelbert Humperdinck das Programm.

Am vorausgehenden Freitag findet zum Konzert erstmals die  Konzerteinführung „ZweimalHören“ statt.

Mitwirkende: VokalSolisten, ChorAkademieAugsburg, OrchesterAkademieAugsburg, künstlerische Leitung: Prof. Dominik Wortig

Eintritt frei, Kollekte am Ausgang


2019-Nussknacker-Plakat_250

18.Dezember 2019, 17:30 Uhr im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses
Kinderkonzert, Einlass 17 Uhr

"Der Nussknacker und die Puppenprinzessin"
 Nussknackersuite von Pjotr Iljitsch Tschaikowski
in der Fassung von Peter Stangel & die taschenphilharmonie

In Kooperation mit dem Leopold-Mozart-Zentrum präsentiert Augsburg
City Marketing „Der Nussknacker und die Puppenprinzessin“ in der Version
der Kinderkonzerte von Peter Stangel für die taschenphilharmonie.
Tschaikowskys Klassiker erfährt dabei eine kindgerechte Abwandlung, die das Werk in eine spannende Geschichte einbettet - dabei wechseln sich Erzählung und hochkarätige musikalische Vorträge ab.

Im Anschluss an das Konzert dürfen Kinder und ihre Begleiter die Musiker*innen und ihre Instrumente näher kennenlernen.

MITWIRKENDE
Studierende des Leopold-Mozart-Zentrums
unter der Leitung von Prof. Karsten Nagel
Sprecher: Mateusz  Phouthavong, Masterstudiengang Musikvermittlung/Konzertpädagogik
Text und Instrumentierung in der Fassung von Peter Stangel
Ticket über das Tourismusbüro Augsburg | Eintritt 4 € Kinder und Erwachsene


Plakat-Happy-Birthday-Mozart-2020_250

26. Januar 2019, 17 Uhr
Hotel Drei Mohren, Maximilianstr. 40, Augsburg

Happy Birthday! Mozart trifft Beethoven

Dieses Jahr ist das traditionelle Mozart-Geburtstagskonzert einmal anders: Wolfgang Amadé Mozart „trifft“ den 250jährigen Jubilar Ludwig van Beethoven! Was verband die beiden Musiker, und welche gemeinsamen Wege gingen die Komponisten in Augsburg? Wie wäre die Musikgeschichte verlaufen, wenn sich damals eine Lehrer-Schüler Verbindung zwischen ihnen entwickelt hätte, oder wenn Mozart einer kaiserlichen Einladung nach Bonn gefolgt wäre?
Diese und andere Fragen werden laut weitergedacht, und musikalisch beantwortet.

Unter der Leitung von Professor Petru Munteanu laden die Violin-, Cello-, Klavier- und Gesangsklassen des Leopold Mozart Zentrums zu einer musikalischen Begegnung ein und zeichnen die Porträts der Künstler im historischen und prominenten Hotel „Drei Mohren“.

Es erklingen zeitlose und auch weniger bekannte Werke der beiden berühmten Wahlwiener, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Gespielt werden u.a. ein Satz aus Mozarts unvollendet gebliebenem Konzert für Klavier und Violine in D-Dur  in einer neuen Bearbeitung von Philip Wilby (für Streicher eingerichtet von V. Vecbastiks) oder die beliebte „Figaro“-Ouvertüre in ungewohnter Quartett-Besetzung. Das Programm wird wie immer, von Bild und Wort begleitet, inspiriert durch bewegende und überraschende Zeitgeschichten, bereichert durch historische Details.

Eintritt frei




 

Zurück zum Seitenanfang