Suche

Marlen S. Löffler, M.A.


Löffler_Marlen

DFG-Projekt Wissenspolitiken in der gegenwärtigen Regulierung der Prostitution in Deutschland

E-Mail: marlen.loeffler@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5943
Raum: D-3505 (Gebäude D, Ebene 3)


Forschungsschwerpunkte und -interessen

Soziologie sozialer Probleme, Klientifizierungsprozesse in Institutionen sozialer Kontrolle, Prostitution und Sexarbeit, qualitative Methoden (Ethnomethodologie, Ethnographie, ethnomethodologische Kategorisierungsanalyse, Diskursanalyse)

 

Akademischer Werdegang

laufendes Promotionsstudium der Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt/Main, Master of Arts, Soziale Arbeit und Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialpädagogin (FH) an der Hochschule Esslingen

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Wissenspolitiken in der gegenwärtigen Regulierung der Prostitution in Deutschland“ am Lehrstuhl für Soziologie an der Universität Augsburg, zuvor Promotionsstipendiatin der Rosa Luxemburg Stiftung, verschiedene Tätigkeiten im Bereich der Praxisforschung, Lehre sowie der Beratung von Prostituierten.

 

Publikationen

Löffler, Marlen S. (2015): Gefährlich und gefährdet. Zur sozialen Konstruktion männlich-homosexueller Sexarbeit als Risiko. In: Bernd Dollinger, Axel Groenemeyer und Dorothea Rzepka (Hg.): Devianz als Risiko. Neue Perspektiven des Umgangs mit abweichendem Verhalten, Delinquenz und sozialer Auffälligkeit. 1. Aufl. Weinheim, Bergstr: Beltz Juventa (Verbrechen & Gesellschaft), S. 268–289.

 

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Soziologie: Sektion „Soziale Probleme und soziale Kontrolle“

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft: Sektion „Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit“ und Sektion „Frauen- und Geschlechterforschung“