Suche

Dipl.-Soz. Alexandra Obermeier


Ehemalige(r)

E-Mail: alexandra.obermeier@phil.uni-augsburg.de
Sprechzeiten: findet zur Zeit nicht statt


geb. 1969 in Bamberg; Studium der Soziologie, Sozialpsychologie und Pädagogik (Erwachsenenbildung) in München; 1997 Diplom in Soziologie; 1994 - 1996 Mitarbeit in einem Forschungsprojekt über Einbindung von Bürgern in Polizeiarbeit; seit 1997 Mitglied der Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V.; dort 1997 - 1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem interdisziplinären Forschungsprojekt über umweltpolitische Steuerung; seit 1.4.99 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie der PhilSo-Fakultät Augsburg.

Arbeitsgebiete:

Wissenssoziologie, qualitative Methoden und Methodologie der Sozialwissenschaften, Soziologie sozialen Wandels, Polizeiforschung, Techniksoziologie.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • (1996): Signale der Sicherheit. Zur kommunikativen Einbindung des Bürgers in die Polizeiarbeit. In: Knoblauch, H. (Hrsg.): Kommunikative Lebenswelten. Zur Ethnographie einer geschwätzigen Gesellschaft. UVK, Konstanz, S. 177-209 (zus. mit R. Hitzler, A. Behring, S. Lustig)
  • (1997a): Reflexive Reaktionen. Zur Bewältigung allgemeiner Verunsicherung. In: Freseeh, D. u.a. (Hrsg.): Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalität und Strafe. Baden-Baden: Nomos Verl.-Ges. (Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat; Bd. 5), S. 134-156 (zus. mit R. Hitzler)
  • (1997b): Sicherheit durch Wachsamkeit? Eine Ethnografie im Handlungsfeld "Innere Sicherheit". In: Kriminologisches Journal, 29. Jg., H. 4, S. 275-291 (zus. mit A. Milanés)
  • (2001): Die Entwicklung des Grünen-Punkt-Systems. Verwertungstechnik, politischer Druck und Innovation durch Worte (Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt des Bayerischen Instituts für Abfallforschung und der Münchner Projektgruppe für Sozialforschung e.V.). BIfA-Texte Nr. 14 (ISSN 0944-5935) Augsburg. (zus. mit B. Hartleitner u. S. Kreibe)