Dr. Sabine Lehmann-Grube


E-Mail: sabine.lehmann-grube@phil.uni-augsburg.de


Dr. Sabine Lehmann-Grube
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

E-Mail: sabine.lehmann-grube@phil.uni-augsburg.de
Telefon:+49 821 598-5529
Fax: +49 821 598-5289
Raum: 1036
Sprechzeit: Mo. 14:30-15:30 Uhr; in der vorlesungsfreien Zeit: Mo, 29.07.,  Mo, 09.09., 30.09. jeweils 14:30—15:30 Uhr 

lehmann-grube_g


Kurzvita

Geboren in Hamburg. Ausbildung zur Ergotherapeutin mit Schwerpunkt Psychiatrie und Tätigkeit in der Suchtbehandlung (1980-1987); Diplomstudium der Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit Schwerpunkt Handlungs- und Kulturpsychologie und Nebenfach germanistische Linguistik (1987-1993); Promotion zum Dr. phil. (Psychologie, Soziologie, Linguistik, 1999) im Rahmen eines Verbundprojektes zur Kommunikation und Interaktion im Gruppenunterricht; Thema der Dissertation: sozial konstruierte Anteile im handlungsleitenden Denken von Lehrkräften während des Unterrichtens. Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Psychologie in der Lehrerbildung (FAU Erlangen-Nürnberg, 1999; Universität Hannover, 2000-2005; Universität Stuttgart, 2006-2008), Drittmittelprojekte zur Konzeption, Implementation und Evaluation beruflicher Weiterbildung bei Audi (2008-2011); Drittmittelprojekt in der akademischen Laufbahnentwicklung am Zentrum für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart (2011-2012), wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Berufspädagogik an der Technischen Universität Darmstadt (Pädagogische Diagnostik, Professionelles Handeln in Bildungsprozessen, Methodenausbildung, 2013-2015). Seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität“ (LeHet), Arbeitsbereich Projekt-Evaluation.


Forschungsinteressen

  • das Verhältnis von Wissen und Handeln in komplexen Anforderungssituationen
  • die Bedeutung sozialer Konstruktionen im Handlungswissen
  • Kompetenzentwicklung Lehrender (Modellierung differentieller Lernprozesse, Modifikation Subjektiver Theorien und Handlungsmuster)
  • Gendereinflüsse auf Interaktion und Kommunikation
  • Mixed Methods und Mixed Methodology

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Veränderung der Einstellungen, Selbstwirksamkeitserwartungen und Lehr-Lernüberzeugungen von Lehramtsstudierenden und Lehrkräften im Umgang mit Schülerheterogenität – der Einfluss von Lehrveranstaltungen
  • Modellierung und Erfassung der Beratungskompetenz Lehrender in interkulturellen Beratungssituationen (Schwerpunkt Elterngespräche im Schulkontext)
  • Studierendenevaluation spezifischer Lehrkonzepte der Lehrerbildung zur Förderung professioneller Kompetenzen im Umgang mit Heterogenität
  • Wissensgrundlagen DaZ- und DaF-Studierender für professionelle Sprachstandsdiagnostik (in Kooperation mit Kirstin Ulrich, Didaktik des Deutschen als Zweitsprache)

Publikationen und Vorträge
Vollständige Publikations- und Vortragsliste


Mitgliedschaften

  • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI);
  • International Study Association on Teachers and Teaching (ISATT);
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) (assoziiert), Fachgruppen <Pädagogische Psychologie> und <Methoden und Evaluation>;
  • Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF);
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd)

Lehre
Informationen zu aktuellen Lehrveranstaltungen im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis
der Psychologie oder im Digicampus.