Heterogenität und Bildungserfolg


Promotionskolleg der Hans-Böckler-Stiftung

Projektstart: 01.10.2009
Projektende: 30.09.2012
Laufzeit: 3 Jahre
Projektträger: Hans-Böckler-Stiftung
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Dr. Leonie Herwarts-Emden Prof. Dr. Markus Dresel Prof. Dr. Andreas Hartinger Prof. Dr. Martina Rost-Roth Prof. Dr. Werner Schneider

Zusammenfassung

Ziel des Promotionskollegs „Heterogenität und Bildungserfolg“ sind die empirische Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Heterogenitäts- merkmalen und Bildungserfolg aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven, die Entwicklung von Maßnahmen zur Entkoppelung von Heterogenität und Bildungserfolg sowie die Weiterentwicklung der Lehrerbildung im Hinblick auf die Entkoppelung von Heterogenität und Bildungserfolg.


Beschreibung

Weitere Informationen zum Promotionskolleg siehe ZdFL

Stipendiaten im Fach Psychologie:

Dipl. Päd. Valérie Berner
Dipl. Psych. Gabriele Steuer

Finanzierung: Hans-Böckler-Stiftung

hbs_logo