Suche

Holocaust Education


http://www.philso.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/paedagogik/paed4/bilder/hc.jpeg

Veranstalter: Prof. Dr. Eva Matthes, Lehrstuhl für Pädagogik, Universität Augsburg; Prof. Dr. Elisabeth Meilhammer, Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Institut für Europäische Kulturgeschichte, Universität Augsburg, dem Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und der Stiftung Bayerischer Gedenkstätten statt.

Die Referenten waren Vertreter von Einrichtungen der Holocaust Education aus Israel, USA, Russland, Polen, Schweden, den Niederlanden und Deutschland. Außerdem wurde in Anwesenheit der amerikanischen Autorin Bernice Lerner die deutsche Übersetzung ihres Buches "The Triumph of Wounded Souls: Seven Holocaust Survivors`Lives" vorgestellt.

Eine Publikation zur Konferenz ist erschienen:

Link: zur Publikation

       zum Inhalt

       zur Einleitung

Die Inhaberinnen der Lehrstühle für Pädagogik bzw. für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung an der Universität Augsburg haben sich beide in ihren Forschungen intensiv mit der NS-Zeit beschäftigt. Beiden ist es ein zentrales Anliegen, das immer wieder fassungslos machende Verbrechen des Holocaust nicht zu vergessen und Lehren für die Gegenwart daraus zu ziehen.

In diesem Kontext ist es unverzichtbar, darüber nachzudenken, wie an den Holocaust so erinnert werden kann, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum einen historisch grundlegend informiert werden und zum anderen Konsequenzen für ihr gegenwärtiges Leben daraus ziehen können. Dieses Nachdenken darf sich – gerade im Land der Täter – niemals nur auf den eigenen Staat beziehen. Deshalb kamen auf der internationalen Konferenz „Holocaust Education im 21. Jahrhundert“ Experten aus Israel, den USA, Russland, Polen, den Niederlanden, Schweden und Deutschland zu Wort, die über den Stand der Holocaust Education an den von ihnen geleiteten oder mitbetreuten Einrichtungen sprachen: U.a. Noa Mkayton über die Internationale Schule für Holocaust Studien in Yad Vashem, Tomasz Kranz über die Gedenkstätte in Majdanek, Hans-Christian Täubrich über das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg.

Zudem gab es – in Anwesenheit der amerikanischen Autorin Bernice Lerner – eine Buchpräsentation über die Lebenswege von sieben Überlebenden des Holocaust. Herausgegeben von Elisabeth Meilhammer und Martha Friedenthal-Haase ist das Buch "Triumph des Geistes" im Wochenschau Verlag erschienen.