Suche

 

Auswahl aus unserem aktuellen Veranstaltungsprogramm
(alle Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen Monat)

Das Veranstaltungsprogramm steht in Druckform in der Universität und am LMZ zur Verfügung. Die digitale Version können Sie aber auch hier als Download erhalten (Klick aufs Bild).

LMZ_Programmheft-WS-17_18_Titel_350

IFI-Flyer-WS-17_18_Titel_350


Aktuelle Veranstaltungen

06.02. "Hamletchen und der weise Otter" - Felix und Fanny Mendelssohn
09. + 10.2.18 30. werkstatt für musiktherapeutische forschung augsburg


Plakat-Hamletchen-final-250

Dienstag, 6. Februar 2018, 18 Uhr
Speisezimmer des Schaezlerpalais Augsburg

„Felix und Fanny Mendelssohn: Hamletchen und der weise Otter – Bedingungen einer Geschwisterliebe“

Skizzen in Musik und Texten - Lieder mit und ohne Worte von Fanny Mendelssohn Bartholdy/Hensel (1805-1847) und Felix Mendelssohn Bartholdy(1809-1847)

Die Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy verbindet seit ihrer Kindheit ein enges Band gegenseitiger Liebe und Achtung, gemeinsamer Musikausbildung und Leidenschaften wie Italien, Bach oder Goethe. Ihre Beziehung zeigt aber auch Konkurrenzdenken, vor allem im Rollenverständnis von Komponist/Komponistin in Familie und Gesellschaft.

In Liedern mit und ohne Worte, mit originalen und fiktiven Texten sollen Fanny und Felix Mendelssohn als Geschwisterpaar vorgestellt werden, ein musikalischer und emotionaler Dialog entstehen.

Gesprächskonzert mit Studierenden der Klavier-, Gesangs- und Violoncelloklassen und dem Masterstudiengang Musikvermittlung/Konzertpädagogik des LMZ, Leitung: Prof. Dr. Johannes Hoyer und Markus Kreul

Eintritt frei


Plakat-werkstatt-2018_250

Freitag, 9. und Samstag, 10. Februar 2018
Konzertsaal, Maximilianstr. 59, Augsburg

30. werkstatt für musiktherapeutische forschung augsburg
Internationale Konferenz für Musiktherapeut*innen

Dieses Jahr feiert die ‚werkstatt für musiktherapeutische forschung’ ihr 30-jähriges Jubiläum mit einem Rückblick und gleichermaßen zukünftigen Forschungsaspekten: Die wissenschaftlichen und musikalischen
Beiträge unserer Jubiläumstagung widmen sich auch dem gerade Entstehenden und den Visionen musiktherapeutischer Forschung.

VORTRÄGE
Dipl.-Psych. Nicola Scheytt (Ulm): Gedanken über Zeitsprünge | cand. Musiktherapeut M.A. Stefan Knust (Mannheim), Prof. Dr. med. Hans Ulrich Schmidt (Augsburg/Hamburg): 30 Jahre musiktherapeutische Forschungswerkstatt - Evaluation, Bilanz und Ausblick | Prof. Dr. rer. medic Dorothee von Moreau (Heidelberg): Erfolge und Desiderata: musik-therapeutische Forschung zur Kinder- und Jugendlichentherapie | Prof. Dr. Jörg Fachner (Cambridge): Erfolge und Desiderata: musiktherapeutische Forschung zur Depressions- und Abhängigkeitsbehandlung | Prof. Dr. Hartmut Möller (Rostock): Zeitsprünge bei Adriana Hölszky und in Terry Rileys „Different trains“ | Prof. Dr. Susanne Metzner (Augsburg): Sonifikation als Methode: Kunstanaloge Forschung exemplifiziert am Testimonial eines Überlebenden der Shoa | Prof. Dr. Horst Kächele (IPU Berlin): Mikro und Makro: Zur Zukunft musiktherapeutischer Forschung

Anmeldung und Teilnahmegebühr:angelika.euler@phil.uni-augsburg.de

Zurück zum Seitenanfang