Suche

Master of Music Therapy


MT10-520

Seit je her hilft die Musik den Menschen in seinem alltäglichen Leben: Von der frühesten Kindheit, wo Wiegenlieder in den Schlaf begleiten bis zur Totenklage, durch die das schmerzhafte Erlebnis von Hinterbliebenen durch Musik verarbeitet wird. In der Musiktherapie ist der entscheidende Wirkfaktor die heilsame Beziehung, die sich über die Musik herstellen lässt. Therapeutisch begleitet, kann durch musikalische Interaktion etwas entstehen, was wir schon alle einmal erfahren haben: Musik macht glücklich, tröstet, hilft heilt.

Anwendungsbereiche

Viele Berufstätige, die in sozialen Bereichen wie auch in der Medizin, Psychiatrie oder Psychotherapie arbeiten und musikalisch engagiert sind, erleben diese heilsame Wirkung der Musik, und immer mehr wollen sie sie in verschiedenen Therapien zum Einsatz bringen. Die Nachfrage nach musiktherapeutischen Angeboten wächst ständig, die Anwendungsgebiete sind zahlreich: von der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie, der unterstützenden Behandlung bei schweren seelischen oder körperlichen Verletzungen im Erwachsenenalter bis zur therapeutischen Unterstützung in der Geriatrie oder Palliativmedizin.

Voraussetzungen 

Das LMZ der Universität Augsburg ist eine der wenigen anerkannten akademischen Ausbildungsstätten im deutschsprachigen Raum und bietet einen dreijährigen berufsbegleitenden Masterstudiengang an. Die Anforderungen an die StudienanwärterInnen sind anspruchvoll: Diese müssen bereits ein musikalisches, medizinisches, psychologisches, pädagogisches oder vergleichbares Hochschulstudium abgeschlossen haben und eine Berufserfahrung oder Tätigkeit in relevanten Arbeitsfeldern von mindestens drei Jahren vorweisen. Sie sollten bereits eine Selbsterfahrungsschulung gemacht und auch ein vorklinisches Vorpraktikum absolviert haben. Zudem entscheidet noch eine Eignungsprüfung über die Aufnahme in den Studiengang. 

Studienangebot

Geboten wird ein abwechslungsreiches und vielseitiges Studium, das in Langblöcken zwischen theoretischen und praxisorientierten Lehrveranstaltungen abwechselt. In diesen wird die musikalische Vertiefung gefördert, sowie notwendiges psychologisches, psychotherapeutisches und klinisches Wissen vermittelt und anwendbar gemacht. Die Studierenden sammeln eigene Einzel- und Gruppentherapieerfahrungen und hospitieren regelmäßig an den Augsburger Kliniken, mit denen der Studiengang zusammenarbeitet. Einmal jährlich findet in der international ausgerichteten musiktherapeutischen Werkstatt ein Austausch mit MusiktherapeutInnen aller Welt statt. Die Leitung des Studiums haben die Pädagogen und Musiktherapeuten Prof. Dr. Tonius Timmermann und Prof. Dr. Ulrich Schmidt.

Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang MA Musiktherapie wird in Unterrichtsblöcken über 6 Semester hinweg absolviert und schließt mit dem Master of Arts (MA) Musiktherapie - music therapy ab. Nach Abschluss des Studiums besteht die Möglichkeit, eine Promotion an der Universität Augsburg anzuschließen.