Suche

Bachelor Musik am LMZ


Cellocollage-520

Profile
Vertiefungsrichtungen

Das Bachelorstudium Musik am LMZ führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss für ein breites Spektrum beruflicher Tätigkeiten als MusikerIn und MusikpädagogIn an Musikschulen, Akademien, allgemeinbildenden Schulen und Ausbildungs­stätten, sowie für freischaffende künstlerische und musikpädagogische Betätigungen.

Der Studiengang verbindet künstlerisch-praktische, theoretisch-musikwissenschaftliche und musikpädagogisch-fachdidaktische Studienbereiche und Schwerpunkte.

Im Zentrum steht dabei die professionelle künstlerische Ausbildung. Über die Beherrschung des musikalischen Handwerks und des fachlichen Wissens hinaus gilt der fundierten pädagogischen Qualifikation ein besonderes Augenmerk. Die Beschäftigung mit grundlegenden Fragestellungen der Aneignung und Vermittlung von Musik, Kenntnisse über Voraussetzungen und Bedingungen musikalischen Lernens und Lehrens, über arbeitstechnische und methodische Ansätze, wie auch die Ausbildung kommunikativer Fähigkeiten ermöglichen in Verbindung mit hoher künstlerischer Kompetenz eine effektive Vermittlung von Musik im späteren Berufsleben.

Die Studierenden haben in internen und öffentlichen Konzerten innerhalb und außerhalb der Universität die Möglichkeit, sich regelmäßig einem breiten Publikum vorzustellen. Die Mozartstadt Augsburg bietet zusätzlich mit ihren kulturhistorischen Konzertsälen ganz außergewöhnliche Auftrittsmöglichkeiten, die ihresgleichen suchen. Hier sind insbesondere zu nennen: der Rokokosaal der Regierung von Schwaben, das Schaezlerpalais, der Kleine Goldene Saal und das Mozarthaus.

Profile

Am LMZ kann der Bachelor Musik mit drei unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen studiert werden:

Profil Instrumental-/Gesangspädagogik: 

Profil Elementare Musikpädagogik (EMP):

Profil Blasorchesterleitung:


Vertiefungsrichtungen
Eine Besonderheit des Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg ist die Wahl einer Vertiefungs­richtung nach der Zwischenprüfung am Ende des 4. Semesters. Die Studierenden wählen für das 5. – 8. Semester zusätzlich zum fortlaufenden Studium aus den folgenden berufsfeldorientierten Vertiefungsrichtungen ein ihren Interessen und Neigungen entsprechendes Wissensgebiet aus:  

Die Wahl erfolgt nach intensiver fachlicher Beratung durch die ProfessorInnen und Dozierenden. Somit bekommen die Studierenden eine umfassende und individuell auf sie abgestimmte Ausbildung, die die Anforderungen der heutigen beruflichen Kompetenzfelder weit übertrifft. Die Ausbildung findet – dem Forschungsauftrag einer Universität entsprechend – immer auf dem neuesten Stand der musikpädagogischen und -didaktischen Erkenntnisse und Entwicklungen statt.

Künstlerische Ausbildung schafft die Basis für das Berufsziel „praktizierender MusikerIn“ im Orchester, im Ensemble oder als freie/r Solist/in. Dafür steht das Angebot Orchesterstudien, vertieftes Werkstudium, ausgeweitete Ensemble-Arbeit (Kammermusik mit Möglichkeit zur Ausbildung zum Ensembleleiter), Aufführungspraxis Alte Musik (besonderer Schwerpunkt: die Violinschule von Leopold-Mozart) und Neue Musik. 

Elementare Musikpädagogik (EMP) Die Vertiefungsrichtung EMP qualifiziert zur elementarmusikpädagogischen Arbeit mit Klein- und Großgruppen in den unterschiedlichsten Institutionen (z.B. Kindergärten, Schulen, Musikschulen oder in der Erwachsenenbildung, ErzieherInnenaus- und fortbildung usw.)

Jazz/Pop/Musikmedien bietet eine fundierte Vertiefung für einen modernen, mediengestützten Unterricht  oder die Tätigkeit als freischaffende/r MusikerIn, beispielsweise in Pop-/Jazz-Bands.

Musikwissenschaft/Musiktheorie vermitteln in der Vertiefungsrichtung unterschiedliche Wege, Musik auch in ihrem Aufbau und Stil zu betrachten. Die Studierenden lernen, Kompositionen in stilorientiertem und praxisnahem Tonsatz kreativ nachzuvollziehen und Musik in ihrem musikhistorischen und kulturellen Zusammenhang zu verstehen. So gelingt es ihnen, dieses Musikverständnis für die Öffentlichkeit kompetent, attraktiv und wirkungsvoll zu übersetzen.

Klassenmusizieren: Die Vertiefung Klassenmusizieren qualifiziert zur Leitung bzw. Mitarbeit bei Klassenmusizierprojekten an Schulen und Musikschulen. Die theoretisch erworbenen didaktischen und methodischen Kennsnisse werden in Praktika an Schulen und Musikschulen erprobt und so erste Unterrichtserfahrungen gesammelt.

Zum Seitenanfang