Suche

MENTION


Mensch und KMU-Open-Innovation bei hybriden Produkten (Mention)

Projektstart: 01.11.2011
Projektende: 31.10.2013
Laufzeit: 24 Monate
Projektträger: BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Dr. Fritz Böhle
Beteiligte Wissenschaftler der Universität Augsburg: Dr. Ursula Stöger
Vera Kahlenberg
Beteiligte Wissenschaftler / Kooperationen: Andreas Mann (Völkl Sports GmbH)
Herbert Konrad (HK Sportservice)
Dr. Stefan Enzler (imu augsburg GmbH & Co. KG)
Reiner Gräß (Eugen Ostertag GmbH & Co. KG)
Stefan Reichmann (Reichmann & Sohn GmbH)

Zusammenfassung

Das Vorhaben richtet sich auf die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in der Ski-Industrie. Ziel ist die Entwicklung und Einbringung des Ski-Serviceautomaten SF-3 zusammen mit integrierten produktionsnahen Dienstleistungen in den Markt im Rahmen eines KMU-Open-Innovation Netzwerks. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Steigerung der Innovationsfähigkeit des Netzwerks durch eine besondere Berücksichtigung sozio-ökonomischer Aspekte bei der Schaffung technischer Innovationen, d.h. menschliche Potenziale, wie z.B. Kreativität, Erfahrungswissen, Fähigkeiten zur Konfliktlösung, Abschätzung qualitativer Faktoren, Gespür für den Kundenbedarf oder auch den Umgang mit Unbestimmtheiten.

Links: