Suche

Arbeitsgestaltung bei Interaktionsarbeit


Arbeitsgestaltung bei Interaktionsarbeit – neue arbeitspolitische Herausforderungen und Perspektiven bei Dienstleistungsarbeit

Projektstart: 01.01.2012
Projektende: 30.11.2014
Laufzeit: 24 Monate
Projektträger: Hans Böckler Stiftung
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Dr. Fritz Böhle
Beteiligte Wissenschaftler der Universität Augsburg: Dr. Ursula Stöger
Dr. Margit Weihrich

Zusammenfassung

Bestehende Grundsätze einer menschengerechten Arbeitsgestaltung wurden für Industrie- bzw. Verwaltungsarbeit entwickelt. Sie berücksichtigen die Besonderheiten von personenbezogenen Dienstleistungen nicht. Das von der Hans Böckler Stiftung geförderte Projekt Arbeitsgestaltung bei Interaktionsarbeit greift diese Forschungslücke auf und entwickelt allgemeine Grundsätze für eine menschengerechte Arbeitsgestaltung bei personenbezogenen Dienstleistungen bzw. bei Interaktionsarbeit. Hierfür werden bestehende Arbeitsgestaltungskonzepte darauf hin überprüft, inwieweit sie für Interaktionsarbeit erweitert bzw. modifiziert werden müssen sowie hemmende bzw. fördernde Rahmenbedingungen für deren Umsetzung eruiert.

Links: