Studiengangsprofil



Was ist das Besondere an dem Studiengang?

1. Starke Forschungsorientierung: Die Lehre richtet sich konsequent am empirischen Forschungsprozess aus. Empirische Forschungsergebnisse werden nicht nur diskutiert, sondern auch produziert. Letzteres geschieht im Rahmen von Forschungsprojekten, in denen die Studierende selbst Erkenntnisse generieren, mit denen sich Lehr-Lernprozesse verbessern lassen.

2. Interdisziplinäre Ausrichtung: Psychologische und pädagogische Fachperspektiven sind integraler Bestandteil der Lehre. Ebenso systematisch eingebunden sind fach- und mediendidaktische Perspektiven. Kennzeichnend ist zudem die Nutzung der Vorerfahrungen und Vorkenntnisse der Studierenden aus deren unterschiedlichen fachlichen Hintergründen.

3. Internationalisierung: Die Studierenden rezipieren den internationalen Forschungsstand zu Fragen der Lehr-Lernforschung. Sie können zudem an internationalen Konferenzen teilnehmen und Forschungsaufenthalte im Ausland absolvieren.

4. Intensive Betreuung: Forschungsprojekte in kleinen Studierendengruppen werden von den Dozierenden intensiv begleitet. Vielfältige Interaktionsmöglichkeiten sorgen auch außerhalb definierter Lehr-angebote für eine intensive Zusammenarbeit.

5. Innovative Lehrformate: In authentischen Kontexten (beispielsweise Debattierclubs, Projektseminare, akademische Retreats, Konferenzen) erhalten die Studierenden fachliche und kommunikative Lerngelegenheiten auf hohem Niveau.