Suche

Zusatzmodul Erlebnispädagogik


Das Modul wird durch die Zusammenarbeit

des Lehrstuhls für Pädagogik Frau Prof. Dr. Eva Matthes und

des Lehrstuhls für Sportpädagogik Herr Prof. Dr. Hans Peter Brandl-Bredenbeck

ermöglicht.

 

Inhalte und Schwerpunkte

Dieses Modul qualifiziert die Studierenden vor dem Hintergrund erlebnispädagogischer Theorie, die Förderung sozialer Kompetenzen
(Soft Skills) mit handlungs- und erfahrungsorientierten Methoden zu planen, durchzuführen und auszuwerten. Für unterschiedliche Zielgruppen werden erlebnisbasierte Aktivitäten z.B. zu Teamarbeit oder interdisziplinärer Projektarbeit vorgestellt und hinsichtlich ihrer pädagogischen und didaktischen Stimmigkeit und Relevanz reflektiert und evaluiert.

Das Zusatzmodul beinhaltet theoretische und praktische Elemente, was durch die Zusammenarbeit des Lehrstuhls für Pädagogik und dem Lehrstuhl für Sportpädagogik ermöglicht wird. Durch die Vernetzung von erlebnispädagogischer Theorie und dem praktischen Erleben und Anleiten einzelner Übungen sollen die Teilnehmer befähigt werden einen reflektierten Umgang mit erlebnispädagogischen Settings zu erlernen und umzusetzen.

Interview mit der Verantwortlichen für das Zusatzmodul "Erlebnispädagogik" Frau Dr. Barbara Bous.