Textilwerkstatt

„Das Wesen eines Materials zeigt sich dann am deutlichsten, wenn man aus einem zweidimensionalen Stoff eine dreidimensionale Form entstehen sieht.“     (Matilda McQuaid, geb. 1958)

texere (lat.) = weben, flechten, kunstvoll zusammenfügen

"beau comme la rencontre fortuite sur une table de dissection d’une machine à coudre et d’un parapluie!"
(schön wie das zufällige Zusammentreffen einer Nähmaschine und eines Regenschirms auf einem Seziertisch, Lautréamont: Les Chants de Maldoror, 6
ème chant, Paris und Brüssel 1874

Ansprechpartner für die Werkstatt: 

Dr. Christiane Schmidt-Maiwald, akad. Rätin/ christiane.schmidt-maiwald@phil.uni-augsburg.de

Anja Schönau, Lehrbeauftragte/ anja.schoenau@gmx.de

Werkstattregeln:
Zu Beginn einer jeden ersten Lehrveranstaltung im Semester teilen die Dozenten die nötigen Arbeitsregeln und Sicherheitsvorschriften mit. Die Nähmaschine dürfen nur unter Aufsicht oder nach Absprache benutzt werden.

Öffnungszeiten:
Werkstattzeiten: nur nach Absprache (siehe Ansprechpartner)

Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit:
nur nach Absprache (siehe Ansprechpartner)

Fotogalerie