Suche

Bewerbung und Zulassung


Sehr geehrte Studiengangsinteressierte,

der Masterstudiengang "Sozialwissenschaftliche Diskursforschung" erhält einen Nachfolger! Anfang 2016 wurden wesentliche Konzepte und Inhalte in einen neuen Masterstudiengang integriert, der die Fokussierung auf Diskursforschung als möglichen Schwerpunkt beibehält, aber eine breitere Basis an sozialwissenschaftlichen Inhalten anbietet. Ab dem Wintersemester 2016 tritt der Studiengang mit dem Titel

"Sozialwissenschaften: Konflikte in Politik und Gesellschaft"

an die Stelle des bisherigen Studiengangs.

Der reformierte Masterstudiengang kombiniert erfolgreiche Inhalte des alten Studiengangs mit neuen Elementen. Zusätzlich zum bisherigen Programm werden Ihnen fundierte Kenntnisse für die Analyse von Konflikten vermittelt. Außerdem ist ein praxisbezogenes Studium mit achtwöchigem Berufspraktikum vorgesehen.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Ein breiteres Spezialisierungsangebot in den Kernfächern Politikwissenschaft und Soziologie (Diskursforschung und viele zusätzliche Angebote)
  • Vertiefung der methodischen Ausbildung als zentrale Kompetenz für den Arbeitsmarkt

Wenn Sie sich für den Studiengang interessieren, finden Sie hier alle wichtigen Informationen: