Suche

  

Auswahl aus unserem aktuellen Veranstaltungsprogramm
(alle Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen Monat)

Das Veranstaltungsprogramm steht in Druckform in der Universität und am LMZ zur Verfügung. Die digitale Version können Sie aber auch hier als Download erhalten (Klick aufs Bild).

Titel-LMZ_Programmheft-SS16-350

IFI-Flyer-16-final-350


Aktuelle Veranstaltungen

20.7.16 "Herz aus Stein, Herz aus Fleisch" 
23.7.16 Meisterkurs für Klavier mit Janina Fialkowska
27.7.16 Georgien zu Besuch in Augsburg


Herz-aus-Stein-300

Mittwoch, 20. Juli 2016, 20:00 Uhr
Kreuzgang des Diözesanmuseums Augsburg, Kornhausgasse 3, Augsburg

"Herz aus Stein, Herz aus Fleisch!"

Musik des Mittelalters und der Moderne - ein Stationenkonzert mit Musik und Wort im Rahmen des Augsburger Friedensfests.

Werke von Johannes X. Schachtner, Samir Odeh-Tamimi, Stefan Blum, Hildegard von Bingen u. a.

"Ich reiß euch das Herz von Stein aus und schenk euch ein Herz aus Fleisch", heißt es im Buch Ezechiel, Kap. 36, einer Schrift des jüdischen und des christlichen Alten Testaments, die zwischen 600 und 560 v. Chr. in Babylonien entstand. Dieser Aufruf, unser abgestumpftes Herz wieder zu beleben und zu einem fühlenden und mitfühlenden Organ machen, ist Epitaph des Konzerts, das das MEHR MUSIK! Ensemble (Ltg. Iris Lichtinger) gemeinsam mit dem Ensemble „Die Schlagwerker“ (Ltg. Stefan Blum) für das Rahmenprogramm des diesjährigen Friedensfest zum Thema Mut konzipiert hat.

Mit Iris Lichtinger, Stefan Blum, dem Mehr Musik! Ensemble und dem Ensemble "Die Schlagwerker". Es liest Dr. Karl B. Murr, Leiter des tim (Staatl. Textil- und  Industriemuseum Augsburg).


Eintritt: 15 € / erm. 12 €

Kartenreservierung unter info@mehrmusik-augsburg.de

Mehr Info


Fialkowski 300

Samstag, 23. Juli 2016, ab 15:00 Uhr
Konzertsaal, Maximilianstr. 59, Augsburg

Meisterkurs für Klavier mit Janina Fialkowska

im Rahmen des 18. Festival Konzerte im Fronhof 
(auch am Sonntag, 24. Juli 2016 von 10 - 13 Uhr)

Die Kanadierin Janina Fialkowska erhielt ihre musikalische Ausbildung u.a. bei Alfred Cortot an der École Normale de Musique de Paris. Ihren ersten Auftritt hatte sie 1963 mit dem Orchestre symphonique de Montréal und begann ihr Studium bei Yvonne Hubert an der Université de Montréal und in Paris bei Yvonne Lefébure. Ab 1970 arbeitete sie in New York City an der Juilliard School of Music zunächst als Schülerin und später Assistentin von Sasha Gorodnitzki (1905–1986). Seit 1974 stand ihre Karriere unter den Fittichen von Arthur Rubinstein.

Fialkowska spielt im klassischen Repertoire insbesondere Chopin und Liszt. Sie kümmerte sich auch um die Präsentation zeitgenössischer polnischer Komponisten wie Witold Lutosławski, Andrzej Panufnik und Marjan Mozetich, sowie der Nordamerikanerin Libby Larsen.

Anfang des 21. Jahrhunderts musste Fialkowska wegen einer schweren Erkrankung des linken Arms den Konzertbetrieb aussetzen, begann dann zunächst mit dem gesunden Arm Konzerte zu spielen und transponierte hierfür Klavierliteratur für die linke Hand auf die rechte.

Im Jahr des einhundertsten Geburtstags von Lutosławski studierte sie 2013 dessen Konzert für Klavier und Orchester ein.


Paata Beridze FB Banner 300

Mittwoch, 27. Juli 2016, 19:00 Uhr
Goldener Saal im Rathaus Augsburg

GEORGIEN ZU BESUCH IN AUGSBURG

Der georgische Trompeter Paata Beridze, Trompetenstudent aus der Klasse von Prof. Uwe Kleindienst vom Leopold-Mozart-Zentrum (LMZ) der Universität Augsburg, präsentiert sich als Solist und Gastgeber mit Kollegen und musikalischen Freunden: Das Georgische Kammerorchester begleitet ihn als Solisten, die Sängerin Maria Kublashvili und den Trompeter Krisztián Kováts. Unter der Leitung von Prof. Dominik Wortig, ebenfalls LMZ, stehen Werke des 17. bis 20. Jhd. auf dem Programm.

Zu Beginn wird Barockmusik erklingen. Der zweite Teil des Abends bietet eine Premiere, denn erstmalig wird dann das Concerto Nr. 3 Op. VII von Albinoni mit Flügelhorn interpretiert. Diese Variante wird erstaunen, im Klang und Timbre. Ein musikalisches Programm in Augsburg ist für die georgischen Musikerinnen und Musiker ohne Mozart nicht vorstellbar. Daher bieten sie
Wolfgang A. Mozarts Konzert für Trompete und Orchester in D-Dur. Abschließend hat Paata Beridze auch etwas aus seiner Heimat mitgebracht, das zeitgenössische Stück „The Karachogheli´s will“ komponiert von Gia Kancheli.

Der Trompeter Paata Beridze zeigt sich dem Augsburger Publikum in seiner ganzen künstlerischen Vielfalt: Neben seiner Tätigkeit als Musiker arbeitet er auch als Fotograf, dessen Arbeiten während des Konzertabends ebenfalls ausgestellt werden.


Mehr unter: www.paataberidze.com
www.sinfonietta.ge

Solist: Paata Beridze, Trompete

Weitere Mitwirkende:
Maria Kublashvili, Gesang | Krisztián Kováts, Trompete | Leitung: Dominik Wortig | Moderation: Patricia Hein

PROGRAMM
A. Scarlatti - „Rompe Sprezza“
G.F. Händel - Aus dem Samson Oratorium
A. Vivaldi – DopPel Concerto in C RV 537
W.A. Mozart – Konzert in D
T. Albinoni – Concerto N 3 Op VII
G. Kancheli – The Karachogheli’s will


Zurück zum Seitenanfang