Aktuell

Suche

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Professur für Pädagogik mit Schwerpunkt Vergleichende Bildungsforschung


Team

von links: Tanja Baumann, Silke Sanders, Ida Sentgerath, Jelena Büchner, Katrin Demharter, Prof. Dr. Tetyana Kloubert


An der Professur für Pädagogik mit Schwerpunkt Vergleichende Bildungsforschung sind Fragestellungen der Bildungstheorie und Bildungspolitik, der Migrationspädagogik und der interkulturellen Bildung in (inter-) nationalen Bildungssystemen zentraler Forschungsgegenstand.

Die Forschungsaktivitäten sind durch eine systematische Verschränkung international vergleichender und migrationsgesellschaftlicher Forschungsperspektiven gekennzeichnet.

Die Forschungen sind auf alle Sozialisations-, Erziehungs- und Bildungskontexte in allen Stufen des Bildungssystems ausgerichtet. Zu untersuchen wäre beispielsweise, wie in unterschiedlichen Gesellschaften Europas mit den zunehmend interkulturell geprägten Kontexten im Bildungssystem umgegangen wird bzw. wie vor diesem Hintergrund pädagogische Professionalität entwickelt werden kann. Dabei werden auch Fragen von Macht, sozialer Ungleichheit und Differenz und die zentralen Kategorien im Ungleichheitsdiskurs kritisch in den Blick genommen. Darüber hinaus werden aus der vergleichenden Perspektive die Problemfelder der bürgerlichen Bildung und der Vorstellungen einer "guten" Bürgerin/eines "guten" Bürgers in verschiedenen internationalen Kontexten behandelt.

Im Rahmen der Lehre steht die grundlegende systematische und methodische Erschließung des Bereichs Vergleichende Bildungs-forschung und die kritische Auseinandersetzung mit den Ergebnissen international-vergleichender Forschung im Mittelpunkt. Schwerpunktmäßig sollten die Lehrleistungen zu vergleichenden Themen der Kindheits- und Jugendforschung sowie der Erwachsenenbildung erbracht werden.